Neue Häuser gegenüber dem Stadion

Anzeige
Im Klinker-Stil entstehen drei Einfamilienhäuser und ein Doppelhaus zwischen Scharpenmoor und Schwarzer Weg Quelle: Architekturbüro Oschkinat

Drei Einfamilienhäuser und ein Doppelhaus sollen entstehen

Norderstedt Garstedt wird wieder ein kleines Stück wachsen. Zwischen Scharpenmoor und Schwarzer Weg sollen drei Einfamilienhäuser und ein Doppelhaus mit Grundstücksgrößen von 800 bis 1.000 Quadratmetern entstehen. Die 1,19 Hektar große Fläche gegenüber dem Stadion von Eintracht Norderstedt hat das Bauunternehmen Störtebeker Haus aus Henstedt-Ulzburg bereits im September 2011 gekauft und Antrag auf Baugenehmigung gestellt. Die Architektur der Gebäude soll sich dem für Garstedt typischen Ortsbild anpassen. Die Häuser im Villen-Stil erhalten eine Verblendung mit rotem Klinker und zwei Vollgeschosse mit Walmdach. Das Energiekonzept sieht eine Kombination aus Abluftwärmepumpen mit kontrollierter Be- und Entlüftung in Verbindung mit Photovoltaik und Solarpanel zur Warmwasserversorgung vor. Bei der Infoveranstaltung der Stadt zum Bebauungsplan sorgten sich Anwohner vor allem um den Zustand der maroden Straße Schwarzer Weg. Schwere Baumaschinen würden der ramponierten Straße noch mehr zusetzen. Ihnen wurde zugesichert, dass in der Bauphase die Zufahrt ausschließlich über den Schwarzen Weg erfolgt. „Wir hoffen, dass der Bebauungsplan bald rechtskräftig wird und wir endlich beginnen können“, wünscht sich Robert Ramm, Geschäftsführer von Störtebeker Haus. Ein Grundstück ist bereits reserviert, die anderen werden vom Bauträger vertrieben. (blu)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige