Neue Mensa für Grundschule Falkenberg

Anzeige
Schulleiter Jens von Lehe ist begeistert von der neuen Mensa an der Grundschule Falkenberg Foto: Fuchs
Norderstedt: Am Exerzierplatz 26 |

Rund 140 Kinder essen regelmäßig in der Schulkantine in Norderstedt

Von Burkhard Fuchs
Norderstedt
Mit Musik und Tanz haben die 200 Grundschüler der Schule Falkenberg jetzt offiziell ihre neue Mensa eingeweiht. Diese sei notwendig geworden, weil die Stadt 2011 beschlossen habe, bis 2020 alle zwölf Grundschulen in Norderstedt in offene Ganztagsschulen zu verwandeln, sagte Sozialdezernentin Anette Reinders. „Davon haben wir jetzt die Hälfte erreicht.“ Die aufwendigen Bauvorhaben seien etwas unterschätzt worden, erklärte die Stadträtin, warum es in diesem Fall fast drei Jahre vom Beschluss des Schulausschusses der Stadtvertretung bis zur Fertigstellung der neuen Mensa gedauert habe. So musste das sogenannte Norwegenhaus der Pfadfindergruppe abgerissen und der Neubau aufwendig in dem moorigen Boden gegründet werden. Die Bauarbeiten dauerten beinahe zwei Jahre, sagte Schulleiter von Lehe. Eine Million Euro habe diese neue Mensa gekostet, erklärte Reinders.

Mittag und Nachmittagsbetreuung

Bei den Schülern komme sie sehr gut an, freute sich Schulleiter Jens von Lehe. 140 Kinder würden inzwischen regelmäßig am Mittagessen teilnehmen, das frisch von einem Cateringservice geliefert werde. Anschließend würden die Grundschüler aus 20 verschiedenen Kursen, vom Chorsingen bis zum Zumba-Tanzen, ihre Nachmittagsbetreuung auswählen können. „Die offene Ganztagsschule verschiebt nicht etwa nur den Unterricht auf den Nachmittag“, erklärte von Lehe. „Es bietet den Kindern inhaltlich und pädagogisch etwas Neues.“ Die gute Ausstattung der Grundschule trage nun unmittelbar zum Lernerfolg der Kinder bei. Darum freue er sich sehr über die großzügige finanzielle Unterstützung der Stadt Norderstedt, die mit der neuen Mensa das Lernen an der Schule erleichtere und das Schulklima erheblich verbessere.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige