Neue Pläne fürs alte Betonwerk

Anzeige
Seit knapp zwei Jahren ist das Wagenhubergelände ungenutzt
Henstedt-Ulzburg. Am Ortseingang an der Schleswig-Holstein Straße/Ecke Norderstedter Straße liegt das Gelände des Betonwerkes Wagenhuber brach. Im März 2012 hatte das Familienunternehmen die Produktion seiner Betonfertigteile eingestellt, seitdem wird in der Großgemeinde diskutiert, wie es mit dem Gelände weiter gehen soll. Ein städtebaulicher Wettbewerb soll nun neue Ideen bringen: „Der Gewinnerentwurf könnte möglicherweise dann umgesetzt werden“, erklärt Karin Honerlah von der WHU. Ein externer Planer wurde von der Gemeinde beauftragt, die bebaubare Fläche zu begutachten. Festgestellt wurde dabei, dass die grüne Klammer, also der grüne Baumstreifen um das Wagenhubergelände erhalten bleiben soll. Man könne sich dort eine Bebauung mit Reihenhäusern, Doppelhaushälften und den Grünzeilen vorstellen, so Honerlah weiter. (tj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige