Neues Multimedia-Zentrum

Anzeige
Oberstufenschüler Malte Minge (17, links) und Nico Sjursen (18) testeten den Schnittplatz des Lernzentrums Fotos: tj

PC, Notebooks, Aktivboard: Alstergymnasium Henstedt-Ulzburg technisch fit

Henstedt-Ulzburg. In der vergangenen Woche wurde das neue Lernzentrum am Alstergymnasium eingeweiht. „Wer heutzutage Schüler begeistern und motivieren will, der muss multimediale Hilfsmittel zur Verfügung stellen“, sagte Harald Bock, der Studienleiter für das Fach Deutsch ist. „Das geht am besten, wenn man diese Geräte in einem Lernzentrum vereinigt.“
Die Planungen für eine „Mediathek“, wie das Lernzentrum anfangs hieß, begannen im Mai 2010 im Zuge der Zusammenlegung von Grund- und Hauptschule am Beckersberg und Realschule im Schulzentrum zur heutigen Gemeinschaftsschule Olzeborchschule. Aufgrund der verzögerten Fertigstellung des Fachraumanbaus verspätete sich auch der Auszug der Realschule aus dem Schulzentrum, sodass die benötigten Räume erst Anfang 2012 für die Einrichtung des Lernzentrums zur Verfügung standen.
Die Gemeinde hat über 50.000 Euro in die Gestaltung des Lernzentrums, mit einer Fläche von 360 Quadratmetern, investiert. Davon flossen allein 28.000 Euro in bauliche Umgestaltungsmaßnahmen wie Trockenbau und Elektroarbeiten. Die Schüler können sich nun über ein digitales Aktivboard, Leinwände, Projektoren, fünf Notebooks, einen PC-Arbeitsplatz, Bibliothekssoftware und diverses Mobiliar freuen. Noch in 2013 ist zudem geplant, das Netzwerksystem der Schule und die drei PC-Räume zu erneuern. Hierfür sind weitere 40.000 Euro plus etwa 10.000 Euro für bauliche Maßnahmen nötig. Das Lernzentrum gliedert sich in einen Bibliotheks- und Mediathekbereich mit Medienarbeitsplätzen und Präsentationsbereich. Es gibt ein Lernstudio und einen separaten Raum für Archiv und Technik. „Ich habe im Vorfeld sämtliche Gymnasien in der Metropolregion Hamburg besucht, um mich über bestehende Lernzentren zu informieren und ich kann sagen: wir liegen voll im Trend und sind gut aufgestellt“, freut sich Harald Bock, der als Initiator des Lernzentrums gilt.
Ab 25. November bieten Oberstufenschüler Workshops an, unter anderem wird ein Fotografie-Grundkurs mit Bildbearbeitung angeboten. Zudem werden Malte Minge und Nico Sjursen einen Filmworkshop anbieten, ein Tonseminar soll folgen. Zwei- bis dreimal jährlich wird zudem einen Online-Schülerzeitung erstellt, die dann als pdf-Datei über die Homepage der Schule abrufbar sein wird.
Für den Bibliotheksbereich werden noch Sponsoren gesucht, die den Schülern unter anderem Abonnements für Tages- oder Wochenzeitungen finanzieren. Tel.: 04193/ 96 81 90. (tj)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige