Norderstedt: An elf Stellen wird gebaut

Anzeige
Kai Hädicke-Schories bei einer Verkehrskontrolle auf der Schleswig-Holstein-Straße Foto: Nowatzky

Straßensanierungen führen bis Ende Oktober zu Staus und Behinderungen

Von Stefanie Nowatzky

Zahlreiche Baustellen in Norderstedt werden den Autofahrern in den nächsten Wochen viel Geduld abverlangen. „Es sind Herbstferien und damit wieder Hauptzeit für Baustellen“, bestätigt Stadtsprecher Hauke Borchardt. Bis Ende des Monats werden Straßen an elf Stellen in der Stadt ausgebessert. Rund 300 bis 350 Baustellen pro Jahr haben Norderstedts Verkehrsadern zu verkraften. Das reicht von der kleinen Baustelle zur Bürgersteigsanierung, wie zurzeit in der Schillerstraße, bis hin zur Vollsperrung der Hauptverkehrsstraßen, wie eben jetzt in der Schleswig-Holstein-Straße.

Dort werden die umfangreichen Arbeiten bis zum frühen Morgen des 27. Oktober andauern. Während der ersten Phase gab es vor allem im Gewerbegebiet Oststraße zu den Hauptverkehrszeiten kilometerlange Staus, weil der Verkehr nur noch über die Südseite abfließen konnte. Auch auf den Nebenstrecken war es voll. Weil die ausgeschilderte Umleitung länger als die Ursprungsstrecke war, suchten sich Lkws Schleichwege durch zu schmale Straßen.

Polizei bleibt gelassen


Polizeisprecher Kai Hädicke-Schories sieht es gelassen. „In den Ferien ist weniger Verkehr, daher ist diese Zeit eben immer für Baustellen auf den Hauptstraßen reserviert.“ Zu Beginn der Sperrung waren mehrere Streifen im Einsatz, um verkehrswidrige Abkürzungen durch, beispielsweise den Kringelkrugweg, zu verhindern. Und um die Schaltung der Baustellenampel zu überprüfen. Die ließ Hädicke-Schories kurzerhand wieder außer Betrieb nehmen, nachdem sie am ersten Tag lange Staus auf der Schleswig-Holstein-Straße verursachte.

Ein Überblick über die weiteren aktuellen Baustellen: Bis 28. November werden die Gehwege an der Poppenbüttler Straße zwischen Schleswig-Holstein-Straße und Glashütter Damm saniert. Seit August bis 31. Oktober ist der Falkenkamp wegen Verlegung neuer Fernwärmeleitungen gesperrt. Ebenfalls bis 31. Oktober sollen die Sanierungsarbeiten an Engentwiete und Düsterntwiete abgeschlossen sein.
Zurzeit wird die Baustelle Waldstraße/Oadby-and-Wigston Straße mit der neu hergerichteten Kreuzung fertiggestellt. Dazu wird in den kommenden Tagen die Fahrbahndecke in mehreren Straßen bei Vollsperrrung erneuert. Betroffen sind der Gilcherweg am 22. und 27. Oktober, die Detlef-von-Liliencron-Straße und der Ahrensweg am 23. Oktober, der Heußweg am 27. Oktober, die Theodor-Fontane-Straße voraussichtlich ab 28. Oktober. Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden die Termine um etwa eine Woche verschoben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige