Sahnestück übergeben

Anzeige
Das Neubaugebiet Krambekskoppel wurde jetzt Bürgermeister Reimer Wisch von der Gemeinde Kisdorf (Bildmitte) übergeben.

Neues Baugebiet in Kisdorf

Kisdorf. Die Gemeinde Kisdorf will weiter wachsen. Die knapp 4000 Einwohner zählende Gemeinde im Norden von Norderstedt zwischen Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen gelegen hat jetzt ein zusätzliches Wohnbaugebiet erschlossen. In der Krambekskoppel sollen sich in den nächsten Jahren weitere Neu- und Altbürger 25 individuelle Eigenheime bauen können. Die Grundstücke sind bereits alle verkauft. Das Baugebiet liegt im Süden des Ortes. Für die Entsorgung des Abwassers ist auch hier der Wegezweckverband (WZV) in Bad Segeberg verantwortlich. Bürgermeister Reimer Wisch bedankte sich bei der Übergabe bei allen Mitwirkenden, den Baufirmen, dem Ingenieurbüro und dem WZV für die gute Zusammenarbeit. Als „unser neues Sahnestück“, bezeichnete Bürgermeister Wisch das neue Wohngebiet stolz. Seine Gemeinde habe eine Mindestgröße von 600 Quadratmetern pro Baugrundstück vorgegeben, um eine großzügige Aufteilung des Baugebietes zu erreichen. Die Gemeinde verfüge über eine hervorragende Infrastruktur. Schule und Kindergarten mit Krippenhaus seien für die neuen Bewohner zu Fuß zu erreichen. „Es gibt alles vom Sportverein über Einkaufsmöglichkeiten bis hin zu Kulturveranstaltungen im Margarethenhof.“ Für WZV-Abwasseringenieur Jens Thomas hatte die Übergabe des Baugebietes noch eine besondere Bedeutung. Erstmals hat er in einer Gemeinde, deren Abwassernetz vom WZV komplett betreut wird, beim Ausbau des Kanalnetzes als Bauherr fungiert. Er ist mit seinem Team jetzt für die Unterhaltung und den Betrieb des rund 600 Meter langen Schmutzwassernetzes zuständig und Ansprechpartner für die neuen Eigentümer. Für das Niederschlagswasser sei aber jeder Eigentümer selber verantwortlich. Auf allen Grundstücken müssten Vorrichtungen zur vollständigen Versickerung von Regenwasser geschaffen werden. Dabei stehe das Abwasserteam des WZV aber gern beratend zur Seite. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige