Seniorenbeirat unterstützt Ärzte-Symposium

Anzeige
Ärzte und Seniorenbeirat kooperieren für das Symposium Foto: now
Norderstedt. Alle fünf Jahre verdoppelt sich das medizinische Wissen der Menschheit weltweit. Das wissen auch die Mitglieder des neu gewählten Seniorenbeirates.
Als Kooperationspartner unterstützen die aktiven Senioren darum das 13. Hamburger Symposium zur aktuellen Altersmedizin. Dieses findet am Freitag, 14. Februar, bereits zum sechsten Mal in Folge im Norderstedter Rathaus statt.
„Keine Scheu. Das Symposium ist für alle verständlich. Für Fachleute genauso, wie für Laien. Besonders pflegende Angehörige, die ja im Thema sind, werden angesprochen“, erzählt Mitorganisator Dr. Axel Wollmer. In diesem Jahr wird in 14 Workshops, vier Plenumsvorträgen und einem öffentlichen Vortrag das Schwerpunktthema „Ernährung, Verdauung, Unverträglichkeit“ erläutert. Rund 300 Teilnehmer werden erwartet. „Viele Menschen sind im Alter beispielsweise untergewichtig. Ein Sättigungsgefühl setzt eher ein“, erklärt Dr. Flesch. Dabei sollen in den Workshops zu Themen wie „Schluckstörungen im Alter“, „Chinesisch Essen“, oder „Ernährung und Demenz“ die Interessen von Pflegekräften, Ärzten und Therapeuten ebenso berücksichtigt werden, wie die der Besucher. Während die Tagesveranstaltungen kostenpflichtig sind, ist der öffentliche Vortrag um
18 Uhr traditionell kostenlos. In diesem Jahr wird der bekannte Journalist Jürgen Dollase über die psychologischen Aspekte der Ernährung sprechen: Es geht um die Frage, ob geistige und soziale Nahrung Luxus oder überlebensnotwendig sind und warum es Gourmetrestaurants für Senioren geben sollte“. (now)

Anmeldungen unter Tel.: 040/181 885 25 42, asklepios.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige