SPD-Politiker Reinhard Meyer auf Info-Tour

Anzeige
Rewe Nord Regionalleiter Peter Maly (l.) und Wirtschaftsminister Reinhard Meyer im neuen Green Building Foto: Thiele

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister bei Rewe in Norderstedt

Norderstedt Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) informierte sich im neuen Rewe Green Building an der Segeberger Chaussee über die Situation um den Nachwuchs im Beruf des Fachverkäufers. „Es ist schwer, Nachwuchs zu finden, obwohl es ein abwechslungsreicher Beruf ist, bei dem Fachkenntnisse gefragt sind. Die Tätigkeit muss, was das Image angeht, einfach positiver wahrgenommen werden“, erklärte Peter Maly, Regionalleiter von Rewe Nord, der dem Wirtschaftsminister während eines Rundgangs das neue und umweltfreundliche Green Building Center vorstellte. Gegenüber dem Beruf des Fleischereifachverkäufers seien noch heute unberechtigte Vorurteile präsent, bemängelte Maly. „Dabei werden bei uns keine Tiere geschlachtet. Es geht darum, den Kunden einen guten Service zu bieten und ihnen erklären zu können, warum zum Beispiel Schnitzel am besten aus Kalbfleisch gemacht wird“, sagt der Regionalleiter.
Derzeit sind 50 Mitarbeiter im neuen Rewe Markt beschäftigt, 70 Prozent davon sind Frauen. Die Beschäftigten arbeiten im Drei-Schicht-Betrieb mit flexiblen Arbeitszeiten zwischen 20 und 34 Stunden, die es ihnen ermöglichen sollen, Familie und Beruf zu vereinbaren. Mit diesen flexiblen Arbeitszeitmodellen könne dazu beigetragen werden, dass der Beruf des Fachverkäufers an Image gewinnt und junge Nachwuchskräfte gewonnen werden können, erläuterte Meyer. (ut)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige