Zwei Feste fallen flach

Anzeige
Marie-Kathrin Weidner, Stadtmarketingverein hat neue Pläne für Harksheide Foto: Fuchs

Mittelalter-Show und MyFest passé

Norderstedt. Den unternehmungslustigen Norderstedtern werden in diesem Jahr zwei beliebte Veranstaltungen fehlen. Das Mittelalterfest im Willy-Brandt-Park und das MyFest am Schmuggelstieg fallen aus. Tobias Mährlein von der Interessengemeinschaft Ochsenzoll (IGO) teilte mit, das ihr Tanz-in-den-Mai-Fest dieses Jahr pausiere. „Abstimmungsprobleme mit der durchführenden Agentur haben leider dazu geführt, dass unser beliebtes Fest in diesem Jahr einmal ausfallen muss.“ Die traditionelle Auszeichnung des „Schmugglers des Jahres“ werde beim Weinfest am ersten Septemberwochenende nachgeholt. „Wir arbeiten bereits an der Gestaltung des MyFestes für das kommende Jahr“, ergänzt IGO-Vorstandskollegin Bettina Weidemann. Es soll dann in einer etwas wärmeren Jahreszeit das erfolgreiche „Kleinkunstfestival“ am Festsonntag noch besser umsetzen. Fast zeitgleich sagte Marie-Kathrin Weidner das Mittelalterfest ab. Grund seien konzeptionelle Neuüberlegungen. „Es war immer dasselbe. Es wurde langweilig“, sagt Weidner. Die Besucher verlangten nach immer neuem Spektakel. Sie will eine neue, moderne und erfolgreiche Publikumsveranstaltung etablieren. Diese könnte durchaus im Stadtpark Harksheide sein. Dort wäre auf dem 25 Hektar großen Stadtparksee auch ein Piratenfest denkbar, das es ja bereits zur Landesgartenschau gegeben hat. (bf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige