Verstärkte Alkoholkontrollen in Norderstedt

Anzeige
Alkohol am Steuer? Dann ist der Führerschein in Gefahr Foto: jae

Mit stationären und mobilen Kontrollen überwacht die Polizei den Alkohol- und Drogen am Steuer

Von Hans-Eckart Jaeger
Norderstedt
Aufgepasst, Autofahrer und Autofahrerinnen! Die Polizei führt noch bis zum 18. Dezember in Norderstedt und Umgebung stationäre und mobile Verkehrskontrollen durch. Wie schon mehrfach in den vergangenen Jahren setzt die Polizei auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Schwerpunkt bei der Überwachung von Alkohol- und Drogendelikten. „Das Ziel der Kontrollaktion ist es, die Hauptunfallursache Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wirksam zu bekämpfen“, sagt Axel Behrends, im Landespolizeiamt zuständig für verkehrspolizeiliche Angelegenheiten und Prävention. Die Kontrollen werden überall in Schleswig-Holstein durchgeführt. Zwar sind die Zahlen für Unfälle unter Alkoholeinfluss seit Jahren rückläufig, dennoch ist die Statistik alarmierend. Im Jahr 2015 nahm die Polizei gut 2,5 Millionen Unfälle auf. Bei 37.450 Unfälle unter Alkohol- oder Drogeneinfluss kamen 256 Personen ums Leben, 16.426 wurden verletzt. Das Polizeirevier Norderstedt hatte zuletzt am 14. und 15. November im Stadtteil Glashütte, in Norderstedt-Mitte und in Harksheide stationäre und mobile Verkehrskontrollen bei insgesamt 250 Fahrzeugen beziehungsweise Verkehrsteilnehmern durchgeführt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige