Football: Norderstedt Beavers nicht zu stoppen

Anzeige
Runningback der Norderstedt Beavers Björn Wunderlich (2.v.l.) lief den Gegnern davon. Er erreichte 30 Punkte in fünf Touchdowns Foto: tm
Norderstedt. Eindeutiger Sieg für die Norderstedt Beavers. Mit 57:0 wurden die Neumünster Castle Demons vom Kunstrasenplatz am Exerzierplatz gefegt. Nur noch einmal wollen die Biber gegen die Dämonen antreten, dann sollen sich die Wege der Teams trennen. Denn die Norderstedter wollen in die Oberliga. Dafür sichtet Krause und sein Trainerteam auch schon andere Vereine, um für die kommende Saison neue Spieler zu gewinnen.

Trainer Krause zufrieden

Spiele, wie die gegen Neumünster, sind keine Herausforderung mehr. Im gesamten Spiel kamen die Gäste aus der Mitte Schleswig-Holsteins nur zweimal mit dem Ball über die Mittellinie ihrer Norderstedter Gegner. Beavers-Chef-Trainer Marcus Krause war zufrieden mit seiner Abwehr. „Wir haben zum zweiten Mal in dieser Saison zu Null gespielt“, freute er sich. Aber auch die Offensive konnte sich sehen lassen. Quarterback Tim Hilz hielt an der Shotgun-Formation fest. Dabei wird der Ball dem Spielmacher nicht in die Hand gegeben sondern geworfen. Den Beavers gelangen in der 1. Halbzeit vier Touchdowns samt Extrapunkt.
Da sich Coach Krause aber 50 Punkte gewünscht hatte, gab es für die Beavers im zweiten Durchgang keinen Grund, einen Gang zurück zu schalten. Gut fünf Minuten vor dem Ende erfüllte Kicker Daniel Bedrich gewohnt präzise mit seinem sechsten von sieben Point after Touchdown. Topscorer des Tages war Runningback Björn Wunderlich. Für ihn waren die Demons beinahe Luft.

Kaum zu stoppem

Wunderlich war kaum zu stoppen und erzielte 30 Punkte. Marcus Krause relativierte den Sieg nach dem Match allerdings. „Für Neumünster war es das erste Pflichtspiel, da klappt das Timing noch nicht“, sagt Krause. Am
18. August geht es für die Biber mit dem Rückspiel gegen Neumünster weiter. Am 1. September ist das Saisonfinale gegen die Wendland Bulls im heimischen Sportpark. (tm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige