Fußballer erneut ohne Führung

Anzeige

Spartenleitung und Vorstand der Henstedt-Ulzburger Kicker treten zurück

Thomas Maibom
Henstedt-Ulzburg. Keine sechs Monate hat Dennis Buck als Abteilungsleiter bei den Fußballern des SV Henstedt-Ulzburg durchgehalten. Nun haben Buck und seine Mitstreiter im Fußballvorstand nach Differenzen mit dem Vorstand des Gesamtvereins ihre Aufgaben und Ämter niedergelegt. Die Fußballabteilung des SV Henstedt-Ulzburg umfasst 1000 Mitglieder.

Chaos bei den Fußballern geht weiter

Das Chaos in der Fußballsparte geht damit in diesem Jahr schon in die zweite Runde. Im Januar war Abteilungsleiter Jürgen Schmüser, nur zwei Monate vor dem Ende seiner Amtzeit, von seinem Posten zurückgetreten. Er wollte damit „ein Zeichen setzen“. Auf der Jahreshauptversammlung im März konnten die Vereinsmitglieder keinen Nachfolger für Schmüser finden. Erst zwei Monate später präsentierte die SVHU-Vorsitzende Nadine Lange einen Kandidaten für das Abteilungsleiteramt.
Dennis Buck wurde am 30. Mai auf einer außerordentlichen Fußballerversammlung gewählt. Bei seinem Amtsantritt hatte der ambitionierte junge Mann noch viele Ideen. Jetzt sind die weg, wie auch der gesamte Vorstand der Fußballer des SVHU. Die kommissarische Spartenleitung übernimmt bis auf weiteres die Geschäftsstelle des SVHU. Fünf Tage nach den Rücktritten veröffentlichte der Sportverein eine Presseerklärung, die den Grund des Rücktritts des Gesamtvorstandes zu erklären versucht. Darin steht wörtlich, dass sich in der Abteilungsorganisation einiges ändern müsse, um eine verlässliche Abteilungsführung sicher zu stellen. Eckard Röver, ehemaliger Jugendobmann formuliert es so: „Der SVHU und wir aus der Abteilungsleitung hatten unterschiedliche Auffassungen, wie und mit welchen Kompetenzen die 1000 SVHU-Fußballer geführt werden sollten.“

Gesamtverein muss Neuwahlen organisieren

Innerhalb der nächsten Wochen muss der Gesamtverein die Wahl für einen neuen Vorstand organisieren. Wenn ihm das nicht gelingt, verliert die Fußballsparte des SVHU ihre Selbstständigkeit.
Werner Schwarz betreut während der Übergangsphase weiterhin das Schiedsrichterwesen. Jugendtrainer Christian Waldeck und Birgit Fischer, von der Geschäftsstelle des SV Henstedt-Ulzburg, kümmern sich um die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige