Norderstedt: Fußball-Cup mit internationalen Teams

Anzeige
Oliver Jankowski freut sich auf das Multikulti-Fußballfest und sportbegeisterte Jugendliche Foto: Nowatzky

Noch Startplätze frei – Erlös des Cultures United Cup wird gespendet

Norderstedt Am Sonnabend, 23. Januar, startet das zweite „Cultures Unitied“ – ein multikulturelles Hallenfußballturnier veranstaltet vom Jugendhaus MUKU Buschweg. Bis zu acht Mannschaften mit Spielern und Spielerinnen zwischen 16 und 20 Jahren treten in der Sporthalle Am Exerzierplatz ab 11 Uhr gegeneinander an. Oliver Jankowski, Mitarbeiter der offenen Kinder und Jugendarbeit in Norderstedt, sucht dafür noch weitere interkulturelle Mannschaften. Bisher sind die Jugendhäuser Buschweg und Tausendfüßler Kaltenkirchen, die Jugendarbeit der Eyüp-Sultan-Moschee und des Jugendhauses Glockenheide gemeldet. In diesen Teams sind auch Jugendliche aus den Flüchtlingsunterkünften dabei. „Die nehmen unser Sportangebot begeistert an“, sagt Jankowski und freut sich auf weitere Anmeldungen. Der Kinder und Jugendbeirat KJB übernimmt das Catering, Sponsor Magnus-Mineralbrunnen aus Norderstedt stellt dafür einen Getränkestand und auch Getränke für die Teams zur Verfügung. Wie beim ersten Culteres United im Januar 2015 soll auch dieses Jahr der Erlös aus Getränke- und Snackverkauf gespendet werden. Über die 120 Euro im vergangenen Jahr freute sich das Willkommen Team Norderstedt. Der Eintritt ist frei .(now)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige