Friedhof Niendorf und die Fliegerei - 2. Teil

Anzeige
Heute war es nur Hintergrundmusik. Kein Flieger zu sehen. Ich hatte großes Glück und habe dieses Thema mit einem jungen Friedhofsgärtner erörtert (ich will ja nicht ganz dumm sterben!):

Zunächst einmal ist es ungünstig einen Flughafen in der Stadt zu haben. (Wer hat das bloß verzapft?) Dann kommt es darauf an, welche Lande- und Startbahnen genutzt werden. Ein wichtiger Aspekt ist auch, wenn die Fliegerei immer billiger wird, desto mehr Menschen nutzen es, desto mehr Flieger fliegen.

Ich stimmte ihm zu, dass diejenigen, die die Flieger nutzen, nicht meckern dürfen!

Stilllegung des Flughafens, während der Reparaturarbeiten: geht wohl nicht, da hängen Arbeitsplätze dran und gebuchte Flüge - hin und her.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige