Ausstellung: Der alte Bahnhof Rahlstedt

Wann? 15.04.2017 bis 05.05.2017

Wo? Boizenburger Weg 7, Boizenburger Weg 7, 22143 Hamburg DE
Anzeige
Blick auf den Helmut-Steidl-Platz 2010: Da stand der alte Bahnhof noch Foto: wb
Hamburg: Boizenburger Weg 7 |

Der Bürgerverein und das KulturWerk zeigen ab 1. April Fundstücken des alten Bahnhofgebäudes

Rahlstedt Wo heute Rückentraining und Fast Food angeboten werden, stand vor wenigen Jahren noch Rahlstedts alter Bahnhof: Klotzig, behäbig und doch irgendwie auch bemerkenswert. Mit Bau der Lübecker Eisenbahn hatte Rahlstedt zunächst einen Haltepunkt und ab 1893 einen richtigen doppelgleisigen Bahnhof erhalten: Am Hamburger Stadtrand begann der dynamische Aufschwung des Wohnorts zum Villenvorort, Grundstücksmakler tummelten sich um Passagiere, um billiges Bauland anzubieten.

Ausstellung und Vortrag


Zusammen mit dem Bürgerverein Rahlstedt erinnert das KulturWerk mit einer Ausstellung an das ehemalige Bahnhofsgebäude, das mit dem Fahrplan der Züge dem Ort seinen Pulsschlag aufgedrückt hat. In der Ausstellung zu bestaunen sind Historisches und Kunstwerke aus dem Bahnhofsgebäude. Ich versteh nur Bahnhof? Horst Schwarz vom Bürgerverein wird einen Vortrag anbieten („Bedeutung des Rahlstedter Bahnhofs für den Stadtteil“) und Teile der Ausstellung erläutern. (wb)

Der Bahnhof Rahlstedt: Sonnabend, 1. April, 11 Uhr, KulturWerks-Raum, Boizenburger Weg 7. Ausstellung bis 21. April. Vortrag von Horst Schwarz am Donnerstag, 6. April, 19 Uhr. Eintritt frei, Spende willkommen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige