G e b e t von 1864

Anzeige
Ein Gebet von 1864

Lieber Herr und Gott!

Setz dem Überfluss Grenzen –
Und laß die Grenzen überflüssig werden.
Nimm den Ehefrauen das letzte Wort
Und erinnere die Männer an ihr erstes.
Gib den Regierenden ein besseres Deutsch
Und den Deutschen eine bessere Regierung.
Schenke uns unseren Freunden mehr Wahrheit
Und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere solche Beamten, die wohl tätig,
aber nicht wohltätig sind,
und laß die, die rechtschaffen sind,
auch (R)recht schaffen.
Sorge dafür, daß wir alle in den Himmel kommen,
aber – wenn Du willst – noch nicht gleich.
Amen


Ein Gebet von 1864 - gefunden von Helmut Rothe, in „Sechzig, na und?“ 1/92
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige