25 Minuten sind 20 Minuten zuviel

Anzeige
Ich fahre mit dem Rad an der Haltestelle Bekkamp und sehe eine junge Familie mit einem Kinderzwillingswagen und eine alte Frau mit einem Gehwagen, ausgeschildert mit dem Namen und Heim in welchen sie lebt. Ich geselle mich dazu. Die junge Mutter telefonierte mit dem Heim und bat um Abholung der alten Dame. Möglichst bald, da sie nicht weiß, wie lange die Kinder (14 Monate alt) ruhig bleiben. Das Heim wollte ein Taxi schicken.Wir warten und warten. Das Wetter und die Stimmung war gut. In solchen Fällen rufe ich gewöhnlich die Polizei an. Nächstes Mal will das junge Paar gleiches machen. 25 Minuten brauchte das Taxi zum Kommen, um die alte Frau 200 m zurück zum Heim zu bringen. Der Taxifahrer erzählte, er hätte erst vor 5 Minuten den Anruf erhalten und wusste gar nicht, wohin er fahren soll. Nun gut, das Schild war vorbildlich am Gehwagen befestigt. Er platzierte die alte Dame neben sich und sie warf uns Kusshändchen zu. Das Taxi fuhr ab und die Kinder machten sich auch bemerkbar. Das muss Kino für sie gewesen sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige