„Café Lichtblick“ sucht Ehrenamtler

Anzeige
Hamburg-Rahlstedt: Das „Café Lichtblick“ ist ein offener Treff für Trauernde Screenshot: .gedenkemein-trauerbegleitung.de
Hamburg: Wolliner Str. 98 |

Der offene Treff für Trauernde in Rahlstedt sucht Freiwillige für die praktische Ausgestaltung, Vorbereitung, Nachbereitung der Nachmittage

Rahlstedt Das „Café Lichtblick“ ist ein offener Treff für Trauernde in Rahlstedt. Hier finden Menschen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben einen geschützten Raum, um ins Gespräch mit anderen Betroffenen zu kommen, herauszufinden, wie andere mit der Situation umgehen, die Erfahrung von Gemeinschaft, Ermutigung und Orientierung. Die Gäste werden von geschulten Ehrenamtlichen gastfreundlich mit Kaffee und Kuchen umsorgt, die inhaltliche Gestaltung übernehmen zwei Trauerbegleiterinnen. Das Team wünscht sich noch weitere ehrenamtliche Helfer zur Unterstützung für die praktische Ausgestaltung/Vorbereitung/Nachbereitung der Nachmittage. Das „Café Lichtblick“, im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde, Wolliner Straße 98, ist jeden dritten Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr für die Gäste geöffnet. (wb)

Wer sich für das Ehrenamt interessiert, meldet sich bei der Trauerbegleiterin
Christiane Lambert unter Telefon 6090 4705. Weitere Infos: Café Lichtblick
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige