Grundschule Glinder Au - Dienst nach Vorschrift? - Es tut sich was! Weiter so!

Anzeige
Ich ertrug es nicht mehr. Wann immer ich mit dem Rad den schmalen kleinen Weg vor der Grundschule passierte kotzte mich der dort liegende Müll an. Ich radelte auf den Schulhof, betrat die Schule, und suchte das Gespräch mit dem Hauswart. Auch wenn sie dort sauber machen, es ist schnell wieder vermüllt.

Warum, fragte ich den Hausmeister, ist es nicht möglich, dass die Lehrer mit ihren Schülern den Müll aufsammeln?
Keine Zeit, meinte der Hausmeister.
Und was lernen die Kinder dabei? fragte ich weiter und ergänzte: Hinschmeißen und liegenlassen.

Es muss doch möglich sein, eine zeitlang regelmäßig dort den Müll aufzusammeln, sodaß der erste Müllschmeisser ein schlechtes Gewissen bekommt. Und wo einer den Müll schmeißt, schmeißt auch der zweite seinen Müll hin.

Und jetzt frage ich mich, gehen die Lehrer dort mit Scheuklappen in die Schule und versuchen evtl den Schülern Umweltschutz nahe zu bringen?

Es ist doch bekannt: wie oben - so unten!

Dienst nach Vorschrift? Kein Handschlag mehr?

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

1. März, große Überraschung:

Nun radelte ich Sonnenland und bemerkte den menschenleeren sauberen Sportplatz. auch den folgenden Kindergarten nahm ich wahr. Beim Bäcker stärkte ich mich mit einem Kaffee und einem Berliner, um neugierig gleich mit meinem Fahrrad den Müllweg zu passieren und zu schauen, ob was passiert ist.

Und siehe da: es lag nur noch vereinzelt Müll herum und ich schob ganz locker erfreut mein Fahrrad durch den kleinen Weg und hoffe, dass die Müllbeseitigung weiterhin erfolgt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige