Überfall auf Supermarkt in Rahlstedt gescheitert

Anzeige
Hamburg-Rahlstedt: Zwei bislang unbekannte Männer haben versucht, einen Supermarkt zu überfallen Symbolfoto: wb
Hamburg: Stapelfelder Straße |

Die Polizei Hamburg sucht nach zwei bislang unbekannten Männern

Rahlstedt Die maskierten Männer haben am Sonnabend gegen 23 Uhr in der Stapelfelder Straße versucht, einen Lebensmittelmarkt auszurauben. Die zwei Täter betraten kurz vor Geschäftsschluss den Laden und zogen eine Waffe, mit der sie die Kassiererin aufforderten, die Kasse zu öffnen. Das 38-jährige Opfer konnte nicht sofort reagieren, woraufhin einer Täter versuchte, die Kasse selbst zu öffnen. Der Mann scheiterte und das Duo flüchtete ohne Beute in Richtung Großelohering/Steinhagenweg. Eine Fahndung mit neun Streifenwagen verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibungen

Der eine Mann soll etwa 30 Jahre und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat eine sportliche Figur. Sein Erscheinungsbild wird als südländisch beschrieben. Der Gesuchte hat dunkle, kurze Haare und war zur Tatzeit dunkel gekleidet. Sein Komplize ist zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Auch er hat ein südländisches Erscheinungsbild und eine schlanke Statur. Der Mann trägt sein dunkles Haar ebenfalls kurz und war dunkel gekleidet. (ngo)

Die Ermittler vom Landeskriminalamt bitten um Hinweise unter Telefon 040 / 428656789
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige