Mythos Marlene

Anzeige
Marie Mäkelburg gewährt einen humorvoller Einblick in das Leben der Dietrich Foto: Ingo Boelter
Hamburg: Schmidtchen |

Hamburg. Marlene Dietrich, 1901 in Berlin geboren, 1992 in Paris gestorben, war wohl die erste Femme fatale der Filmgeschichte und eine der letzten echten großen Diven unserer Zeit.

Die Hamburger Schauspielerin und Sängerin Kerstin Marie Mäkelburg begibt mit ihrem Soloprogramm auf eine Reise durch das faszinierende Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die vom braven preußischen Mädel zum Hollywood-Star und zur Ikone wurde. Zu erleben ist ein starker, intimer und humorvoller Einblick in die Geschichte und Gedanken der Dietrich, in ihre persönlichen Höhen und Tiefen, ihre Begegnungen und Liebschaften mit berühmten Zeitgenossen wie Frank Sinatra, Charlie Chaplin, Jean Gabin oder Ernest Hemingway.

„Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“


Und hören sind natürlich ihre Lieder wie „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, „Ich bin die fesche Lola“ oder „Sag mir wo die Blumen sind“, begnadet interpretiert mit der tiefen, rauchigen Stimme, die Marlene Dietrich so einzigartig machte. Kerstin Marie Mäkelburg ist waschechte Hamburgerin und lässt sich in keine Schublade stecken: Sie beherrscht das ernste Fach ebenso wie die leichte Muse, kann tragisch und saukomisch sein – und ist eine wunderbare Sängerin. Sie spielte am Deutschen Schauspielhaus, an der Hamburgischen Staatsoper, an den Hamburger Kammerspielen und arbeitete unter Jürgen Flimm und Niels Peter Rudolph am Thalia Theater. Sie gehörte rund zehn Jahre zum Schmidt-Ensemble und spielte dort in „Zum Weißen Rössl“, „Ein Sommernachtstraum“, und u. a. in der legendären „Pension Schmidt“. Sie stand auf den großen Musicalbühnen, gehörte zur Premierenbesetzung von „Mamma Mia!“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Dirty Dancing“ in Hamburg.
Am Piano wird sie begleitet von Markus Schell.

6. bis 15. Januar 2017 im Schmidtchen, Reeperbahn.
Mi/So 19 Uhr, Do-Sa 20 Uhr
Karten ab 19,80 Euro unter 040 / 31 77 88 99 und www.tivoli.de


Für die Vorstellung am 8. Januar 2017, 19.30 Uhr, verlost das Hamburger Wochenblatt 3 x 2 Karten. Also, mitmachen und der "Dietrich" ganz nah sein.

Jetzt mitmachen (Teilnahmeschluss 28.12.2016)

Teilnahme

Um teilzunehmen, müssen Sie sich bei hamburger-wochenblatt.de registrieren. Dies können Sie gleich im Anschluss tun, wenn Sie auf Registrieren und Mitmachen klicken.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige