„Bankraub mit Möwenschiss“

Anzeige
Schriftstellerin Regula Venske Foto: Isabel Mahns-Techau

Venske liest aus Ostfriesen-Krimi

Neustadt Wer auf einer ostfriesischen Insel eine Bank überfallen will, muss entweder sehr dumm sein oder sehr verzweifelt. Oder so gewitzt wie Onno Petersen, ein alter Insulaner, der nach dem Tod seiner Frau Gerda ganz munter allein auf Juist gelebt hat. Doch nachdem seine Tochter Sibylle nach ihrer Scheidung zurück zu ihm auf die Insel gezogen ist, hat er keine Ruhe mehr. Denn Sibylle hat ehrgeizige Pläne in Bezug auf ihr Elternhaus. Sie will die kleine Frühstückspension in ein schickes Wellness-Domizil verwandeln, und dabei ist ihr der alte Vater im Wege. Aber ehe sich Onno für dumm verkaufen und in ein Altersheim auf dem Festland abschieben lässt, schaut er lieber, wie er selbst einen großen Coup landet...
Regula Venske liest aus ihrem Kriminalroman „Bankraub mit Möwenschiss“ zugunsten des Ledigenheims. (wb)

Montag, 25. Januar, 19 Uhr, Ledigenheim, Rehhoffstraße 1 – 3, Eintritt frei. Spenden erwünscht
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige