The Age of Rock

Anzeige
Ross Halfin kam zur Eröffnung seiner Ausstellung nach Hamburg, Galeristin Flo Peters freut sich über eine gelungene Ausstellung Foto/Repros: Hörmann

Musikfotograf Ross Halfin stellt bei Flo Peters aus

City Sex, Drugs and Rock’n’Roll, Rockstars leben auf der Überholspur. Diesem Rhythmus müssen sich auch diejenigen anpassen, die mit und für sie arbeiten, die ein Stück weit in ihre Welt eintauchen. Der britische Musikfotograf Ross Halfin ist einer von ihnen, seine Bilder erzählen Geschichten aus 30 Jahren auf Tour mit den größten Namen der Rockmusik wie ACDC, Aerosmith, Metallica, Led Zeppelin und Ozzy Osbourne.
Halfin gab den Rockmusikern ein visuelles Profil, zeigte ihre Ecken und Kanten – und trug dadurch in vielen Fällen auch zu ihrem kommerziellen Erfolg bei. In der Galerie Flo Peters im Chilehaus ist jetzt eine Retrospektive mit seinen besten Fotos zu sehen. „The Age of Rock“ zeigt intensive Porträts, die meisten in Schwarz-Weiß. Die Bilder ziehen den Betrachter sofort in ihren Bann. Halfin begleitete die Superstars rund um die Welt und ist auch heute noch ein Mitglied der Rockszene. Auf die Frage, weshalb er sich ausgerechnet auf die Heavy-Rock-Szene spezialisiert hat, sagt der Fotograf: „Weil die Bands einfach ‚easy‘ sind, vor allem die älteren, die Jungen sind oft arrogant, vor allem die Hip Hop-Bands, die reisen mit 50 Leuten an“, lacht und rollt mit den Augen. Arrogant sind die Rock-Superstars vielleicht nicht, aber so ganz einfach ist die Arbeit mit ihnen dann auch wieder nicht. Halfins schönstes Foto von Led Zeppelin schoss der Fotograf, als die Band so richtig mies drauf war, Regen, schlechte Laune, aber man bemühte sich doch auf das Hoteldach für ein Bild. Als der Himmel kurz aufriss, schoss Halfin eine ganze Serie von der grummeligen Band, ging immer weiter zurück – bis er rückwärts in eine Glastür trat. Da mussten die schlechtgelaunten Rocker grinsen – klick, das Foto war im Kasten. (sh)

bis 30. Mai, Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Sonnabend 11 bis 15 Uhr, Flo Peters Gallery, Chilehaus C, Pumpen 8. Eintritt frei
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige