Andacht in St. Georg

Anzeige
Ostern in St. Georg feiern Christen und Muslime Symbolfoto: thinkstock

Christen und Muslime feiern gemeinsam

St. Georg Zum zehnten Mal setzen Christen und Muslime gemeinsam in aller Öffentlichkeit und unter freiem Himmel ein Zeichen des Friedens. An der mittelalterlichen Kreuzigungsgruppe vor der St. Georgskirche am Hauptbahnhof findet die interreligiöse und ökumenische Kreuzwegandacht am Karfreitag, 25. März, um 14 Uhr statt. „Als Christen und Muslime am Sterbetag Jesu gemeinsam und in aller Öffentlichkeit zu beten, sehen wir als wichtiges sichtbares Zeichen des Friedens und Zusammenlebens hier in unserem Stadtteil“, sagt Pastor Gunter Marwege. Es handelt sich um eine Initiative der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde St. Georg-Borgfelde mit der katholischen Domgemeinde St. Marien, der African Christian Church, der Pilgergemeinschaft St. Jacobi und der Centrum Moschee. Im Anschluss an das gemeinsame Gebet wird in der St. Georgskirche um 15 Uhr die „Musik zur Sterbestunde Jesu“ aufgeführt: die Matthäus-Passion von Heinrich Schütz. Redaktion und Verlag wünschen allen Lesern und Kunden frohe Ostern! (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige