Babyfant Assam erobert Freigehege

Anzeige
Der kleine Assam auf seiner ersten Entdeckertour. Fotos: Lutz Schnier
Hamburg. Erst zwei Wochen ist er alt, der Neuzugang im Elefantenhaus und ganze Stolz von Elefantenmama Lai Sinh (21). Am Freitag, 13. April, kam der kleine Rüssel nach einer Tragezeit von 663 Tagen zur Welt und entdeckt seine neue Umgebung seither aufgeweckt und munter. Nun startete er zum ersten Mal einen Frischluftangriff und eroberte zusammen mit seiner Herde die 3000 Quadratmeter große Außenanlage. Schwestern, Tanten und Mama, alle waren dabei und gaben Acht auf den kleinen Asiatischen Elefanten. Ein großer, weicher Sandhaufen lud zum Spielen ein und wurde ausgiebig untersucht. Seine Schwester Shila (5) berüsselte den Kleinen interessiert und wartet wahrscheinlich sehnsüchtig auf den Tag, an dem ihr Bruder so richtig mit ihr spielen kann. Das sollte nicht mehr allzu lange dauern, denn der Kleine wächst von Tag zu Tag. Sein Geburtsgewicht von 100 Kilogramm hat er innerhalb der letzten 14 Tage bereits um zehn Kilo aufgestockt. Seit dem ersten Frischluft-Spieltag trägt der niedliche Dickhäuter den Namen Assam. Nach rund zwei Stunden war für Assam die Zeit auch schon wieder um und er ging mit seiner Herde zurück in die Elefanten-Freilaufhalle. Hier ist er bei Regen oder Kälte zu sehen, da der Lütte sich nicht erkälten darf. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen ist Assam mit seiner Familie ab sofort so lange auf der Außenanlage zu sehen, wie der Kleine durchhält. (pi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige