Das Hamburger Hotel Reichshof schließt am 19. Mai

Anzeige
Viel Marmor, viel Kristall und edles Holz: Das Hotel Reichshof galt einmal als Luxushotel Foto: kg

Nach Renovierung ein neues Hotel geplant

Schon in wenigen Tagen, am 19. Mai, schließt das Maritim Hotel Reichshof am Hauptbahnhof. Am 1. Juni werden die Räume besenrein an die Eigentümergesellschaft übergeben, die nach Renovierung ein neues Hotel plant (wir berichteten).

Mit den imposanten Kristallleuchtern im Eingangsbereich, der legendären Bar und den gemütlichen Sesseln neben riesigen Marmorsäulen weckte der Reichshof bis heute Erinnerungen an die „gute, alte Zeit“. Um 1910 eröffnet, galt der Reichshof einst als eines der Luxushotels in der Kirchenallee. Heute scheint der Glanz ein wenig verloren gegangen zu sein, alles wirkt etwas zu dunkel im Vergleich zu den modernen, lichtdurchfluteten Räumen moderner Hotels.
Wenn die Maritim-Kette ausgezogen ist, wird das Inventar weder verkauft noch versteigert. Einige Teile des alten Mobiliars sollen erhalten bleiben. Die Eigentümergesellschaft will mehrere Millionen Euro in die Sanierung investieren. Unter welcher Ägide das neue Hotel 2015 öffnet, ist noch offen. Die rund 100 Mitarbeiter werden nicht übernommen, sind aber bei dem gegenwärtigen Mangel an Servicekräften in Hamburg optimistisch, wieder Jobs zu finden. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige