Das Wetter in Hamburg: Sonne, Sonne, Sonne!

Anzeige
Sonne, Sonne, Sonne: Das Hoch „Ludwiga“ beschert Hamburg am Wochenende ganz viel Sonne Symbolfoto: thinkstock
 
Wetter in Hamburg: Die nächsten Tage können Hamburger ganz viel Sonne tanken und das Wochenende im Freien genießen Symbolfoto: thinkstock
 
Frühlingswetter in Hamburg: Viel Sonne, kein Regen, wenig Wind am Wochenende. Bei diesen Wetteraussichten macht ein Spaziergang am Elbstrand erst richtig Spaß Symbolfoto: thinkstock

Endlich! Ein Hoch auf das Hoch! „Ludwiga“ beschert uns am Wochenende Frühlingswetter mit viel Sonne. So fällt die Umstellung auf die Sommerzeit gleich leichter und unsere Veranstaltungstipps sorgen ebenfalls für gute Laune

Von Natascha Gotta
Hamburg
Das Wetter am Wochenende wird richtig, richtig schön, sagt Niklas Weise, Meteorologe vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Das Hoch „Ludwiga“ über der Nordsee bringt uns den Frühling in die Stadt. Und es bleibt zu 100 Prozent trocken, Regen ist nicht in Sicht. Wir werden Sonne von früh bist spät haben, so Weise weiter. Er rechnet mit einer Sonnenscheindauer von bis zu 11 Stunden. Die Temperaturen steigen auf 11 bis 12 Grad. Geschützt in der Sonne können die Werte sogar auf gefühlte 15 bis 16 Grad steigen. Das liegt auch an der trockenen Luft und dem schwachen Wind, erklärt der Wetterexperte. Eine Jacke sollte man aber schon noch dabei haben, denn im Schatten ist es weiterhin kühl, warnt Weise. Denn durch die nordöstliche Anströmung ist die Luft noch relativ kühl. Trotz Hochdruckwetter sinken die Werte in der Nacht auf 0 bis 1 Grad und Bodenfrost ist auch möglich.

Freitag: Frühjahrsputz vor der Haustür mit Sonne satt

Bei diesen Wetteraussichten heißt es ab ins Freie! Und wer mag, kann gleich noch etwas vor der eigenen Tür aufräumen. Von heute bis zum 2. April läuft die hamburgweite Aktion „Hamburg räumt auf!“. Bereits zum 20. Mal sind wieder alle Hamburger aufgerufen, die Arbeit der Stadtreinigung zu unterstützen und mit anzupacken. 66.000 Hamburger machten allein im vergangenen Jahr mit. Ganz nach dem Motto: Mein Stadtteil putzt sich raus. Auf der Website der Stadtreinigung sind alle Infos, Termine und Treffpunkte zu finden. Auch in diesem Jahr findet wieder der Wettbewerb um den Aufräumpreis „Hamburger Perle“ statt. Auf der Facebook-Seite der Aktion können Fotos von den Aufräumarbeiten hochgeladen werden. Das Foto mit den meisten Likes, erhält die „Hamburger Perle“. Ebenfalls am Freitag startet das Projekt „Infinity World Festival of Arts“. Das Festival am Mittelweg 42 präsentiert bis Sonntag Einsteiger und professionelle Interpreten und Artisten. Eine Vater-Tochter-Ausstellung gibt es in der Galerie Schichtwechsel (Eiffestraße 426) in Hamm. Von 15 bis 19 Uhr zeigt die neue Ausstellung „Stürmische Zeiten“ Arbeiten von Rolf Sturm und seiner Tochter Nora. Sturm, der seit 1963 regelmäßig ausstellt, verwandelt Strandgut wie Krebsscheren und Holzstücke in Kunstwerke.

Sonnabend: Achtung Sommerzeit mit Sonne kommt!

Es ist wieder soweit: In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag werden die Uhren um 2 Uhr eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. So stehen wir ab Sonntag wieder eine Stunde früher auf, dafür können wir abends das Tageslicht eine Stunde länger nutzen und genießen. In der Nacht sinken die Temperaturen zunächst wieder auf 0 bis 1 Grad und auch der Wind dreht auf Nordwest. Dadurch gelangt etwas feuchtere Luft zu uns, sagt der Meteorologe. Aber keine Sorge: Es ziehen zwar ein paar mehr Wolken durch, aber es bleibt freundlich, gibt Weise Entwarnung. Am Sonnabend werden wir mit 6 bis 8 Sonnenstunden verwöhnt und auch die Werte steigen auf 12 Grad. In der Sonne wird es gefühlt noch wärmer. Der Wind wird etwas lebendiger, sagt Weise, aber es bleibt trocken. „Ludwiga“ hat sich stabil als Frühlingshoch platziert.

Sonnabend: Raus in die Sonne und drei Konzerte mit Jan Josef Liefers

Auch am Sonnabend heißt es: „Hamburg räumt auf!“. Wer schon geputzt hat oder einfach mal nur abschalten will, kann in einem der vielen Cafés um die Hamburger Außenalster oder im eigenen Quartier Sonne tanken. Seinen „Kiez“ Eppendorf zeigt der Fotograf Peter Thomann in der Galerie Kunstzimmer (Schrammsweg 17). Die Ausstellung „Focus Infiniti – Eppendorfer Entrées“ zeigt von 11 bis 16 Uhr Fotografien in schwarz-weiß von Eingangshallen von Eppendorfs herrschaftlichen Häusern. Die Idee kam ihm vor der eigenen Haustür: „Im Entrée meines Hauses im Woldsenweg habe ich entdeckt, dass der Blick durch die Spiegel in die Unendlichkeit ein Erlebnis ist“, sagt Thomann. „Ich bin dann in fast jedes Haus und habe nach fotogenen Spiegeln gesucht.“ Fans von „Tatort“-Star Jan Josef Liefers setzen sich am besten in die AKN in Richtung Schleswig-Holstein. Liefers ist mit seiner Band „Radio Dora“ im „Music Train“ der AKN unterwegs. An drei Bahnhöfen der Linie A1 in Bad Bramstedt (14 Uhr), Kaltenkirchen (16 Uhr) und Quickborn (18 Uhr) machen die Musiker Halt und geben jeweils ein kostenloses Live-Konzert in Bahnhofsnähe. Gepflegte Comedy am Abend präsentiert Dirk Bielefeldt alias „Herr Holm“. Der schrullige Polizist ist ab 20 Uhr im Kultur Palast Hamburg (Öjendorfer Weg 30 a) auf Streife.

Der Sonntag wird sonnig und blau

Die Nacht auf Sonntag wird milder, sagt Weise. Ein Grund ist der Wind, der auf Nordost dreht. Damit gelangt eine leichte Kaltfront nach Hamburg, die Wolken mit sich führt. Durch den bedeckten Himmel sinken die Nacht- und Frühwerte nur auf 3 bis 4 Grad. Wenn die Kaltfront abgezogen ist, wird der Tag wieder schön, sagt Weise. Auch am Sonntag können wir unseren Hunger nach Sonne bei einer Sonnenscheindauer von 6 bis 8 Stunden stillen. Die Temperaturen klettern wieder auf 10 bis 11 Grad, gefühlt liegen sie in der Sonne sogar bei 13 bis 14 Grad. Es bleibt zu 99 Prozent trocken, sagt der Meteorologe. Nur am Morgen kann es ganz vereinzelt ein paar Tropfen geben. Ansonsten gilt: das Wetter wird blau und sonnig.

Sonntag: Frühlingslauf durch Wandsbek und Auto-Kino

Wie wäre es bei diesem Frühlingswetter mit einer kleinen Laufrunde am Sonntag? Die „Wandsetaler Runde“ bietet Läufe auf den Park- und Waldwegen durch das Wandsetal, wobei die 5, 10 Kilometer und der Halbmarathon amtlich vermessen werden. Für alle, die sich spontan für eine Teilnahme entscheiden, besteht die Möglichkeit, am Veranstaltungstag von 8 bis 9.30 Uhr im Start- und Zielbereich das Startgeld bei einem Aufschlag von 2 Euro nachzumelden. Start und Ziel ist der Parkplatz Edeka (Ölmühlenweg 4). Die Startzeiten liegen je nach Altersgruppe und Distanz zwischen 9.45 Uhr (Bambini) und 10.45 Uhr (Frauen/Männer, Distanz 5 km). Alle Infos zur Sportveranstaltung sind auf der Website „Wandsetaler Runde 2017“ zu finden. Noch ist das Wetter für einen Open-Air-Kinoabend zu kalt, doch es gibt eine Alternative zum geschlossenen Lichtspielhaus: Das „Hammer Autokino“ (Carl-Petersen-Straße 70 -76) startet in eine neue Saison. Der Kulturladen Hamm präsentiert um 20.15 Uhr wieder großes Kino auf großer Leinwand. Um Anmeldung wird gebeten.

Montag: Das Frühlingswetter bleibt dank Hoch „Ludwiga“

Das Hoch „Ludwiga“ bleibt uns auch in der kommenden Woche erhalten, sagt der Wetterexperte. Mit etwas Glück weitet es sich sogar noch etwas aus, so dass wir am Montag oder am Dienstag sogar die 15-Grad-Marke knacken können. Insgesamt soll die neue Woche freundlich bleiben. Es erwartet uns ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix, so die Prognose von Weise.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige