Die Weihnachtsgeschichte als Comic

Anzeige
Bernd Öldörp hat die Weihnachtsgeschichte in Südafrika spielen lassen. Seine Idee brachte ihm den 2. Preis, von dem er nun Weihnachtsgeschenke kaufen will Foto: Grell

Ausstellung in der Hauptkirche St. Jacobi

City. Das Internet-Portal der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Hamburg hat einen bundesweiten Comic-Wettbewerb für Illustratoren, Grafiker und Designer ausgeschrieben, für den die Weihnachtsgeschichte als Comic „neu erfunden“ werden sollte. 39 Einsendungen mit vielen Ideen sind dabei herausgekommen und die ersten drei Preisträger mit sieben anderen Comics zusammen jetzt in einer Ausstellung in der Hauptkirche St. Jacobi zu sehen.
Gottvater mit rotkarierter Schürze, der Plätzchen backt und überlegt, wie er den Menschen Frieden bringen und die Geburt seines Sohne inszenieren kann, dafür gab es den ersten Preis, der an den Illustrator Helmut Steinbach mit 2500 Euro ging. Über 1500 Euro freute sich der zweite Sieger Bernd Öldörp, der als Kommunikationsdesigner seine Weihnachtsgeschichte in Südafrika spielen lässt.
Eine Flüchtlingsfamilie, die gerade ein Baby erwartet, wird durch einen fast humorvollen Zufall zu scheinbar Kriminellen, die ein Fahrzeug mit Touristen überfallen wollen. Von völlig falschen Tatsachen überzeugt, werfen die verängstigten Deutschen freiwillig ihr Hab und Gut aus dem Fenster. Der verwunderte Unschuldige nutzt die Chance, dem neugeborenen Kind das zu schenken, was andere weggeworfen haben.
Der Sonderpreis für Studierende der Fachrichtung Grafik und Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften konnte an Kathrin Klingner vergeben werden. Die Schattenseiten des Konsums und der Weihnachtsindustrie haben sie in ihrem Comic beschäftigt und ein kritischer Blick auf die Arbeitsbedingungen der Wanderarbeiter, die Adventsdekorationen auf öffentlichen Plätzen aushängen, ist das zentrale Thema ihrer Arbeit.
Dass auch dieser Fokus zu Weihnachten gehört, hat die Jury bei ihrer Wahl überzeugt und den Sonderpreis mit 1000 Euro belohnt. „Super, denn ich spare auf einen Urlaub, den ich lange nicht hatte“, freut sich die junge Studentin, die vielleicht Freunde in Peru besuchen wird. (kg)

Ausstellung Weihnachtsgeschichte als Comic, Hauptkirche St. Jacobi, Steinstraße, bis zum 6. Januar, immer Montag bis Sonnabend 11 bis 17 Uhr, sonntags nach dem Gottesdienst
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige