Ein Hauch von Hollywood in St. Georg

Anzeige
Isabella Rossellini mit dem neuen Bildband im Spiegelsaal im Museum für Kunst und Gewerbe am Steintorplatz Foto: Röhe

Isabella Rossellini stellte Bildband über ihre Mutter vor

St. Georg. 25 Fotografen, 50 Journalisten: Das Interesse an Filmstar Isabella Rossellini (61, „Blue Velvet“) war groß im Museum für Kunst und Gewerbe.
Der Grund ihres Deutschland-Besuchs - Rossellini lebt seit 41 Jahren in New York - war das Erscheinen des neuen Bildbandes über ihre Mutter Ingrid Bergmann. Dabei schaffte es Rossellini selbst zum Filmstar: „Ich begann als Model, das war nicht so weit weg vom Schauspielern.“
Unveröffentlichte Bilder
Nun stellte sie in Hamburg eine Biographie über ihre Mutter vor. Das Buch mit dem Titel „Ingrid Bergman – ein Leben in Bildern” zeigt viele, bisher unveröffentlichte, Aufnahmen der Schauspielerin.
Bergman gelangte durch den Film „Casablanca” mit Humphrey Bogart in der Hauptrolle zu Weltruhm. Das etwa 500 Seiten starke Buch (für 98 Euro im Buchhandel erhältlich) realisierte ihre Tochter aus Bergmans zweiter Ehe mit dem italienischen Regisseur Roberto Rossellini gemeinsam mit dem Münchener Verleger Lothar Schirmer.
Ingrid Bergman (1915-1982) gilt als eine der bedeutendsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte. Bei Dreharbeiten in Italien hatte sich die gebürtige Schwedin in Rossellini verliebt. Als sie seinetwegen ihren Mann und ihre Tochter verließ, löste das einen weltweiten Skandal aus - die Moralvorstellungen jener Zeit waren streng.
Das Buch (Schirmer/Mosel Verlag) erzählt die bewegende Lebensgeschichte der Schauspielerin und gibt Einblicke in ihr Privatleben. Es zeigt die Anfänge ihrer Karriere in Schweden, den Aufstieg zum Weltstar in Hollywood, ihre Flucht nach Italien und die Rückkehr nach Hollywood. Liv Ullmann, die Kollegin aus Herbstsonate, schrieb das Vorwort (mr).
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige