„Endlich vernünftige Musik“

Anzeige
Die Heavy Metal-Fans hatten den Einkaufsmarkt bestens im Griff Foto: wb

Mit „Schwermetall“-Klängen wurden Besucher einer Supermarkt-Filiale empfangen

City Mit „Schwermetall“-Klängen wurden Besucher der REWE-Filiale in der Mönckebergstraße am vergangenen Donnerstag empfangen. Statt sanfter Popmusik kamen Kunden heftigere Heavy-Metal-Sounds entgegen – die Wirkung war jedoch genau so, wie die Veranstalter es angekündigt hatten. Sie wollten den praktischen Beweis einer Studie der Universität Queensland in Australien liefern. In dieser hieß es, dass sich Metal-Musik beruhigend auswirke. Das Feedback der Besucher war durchweg positiv, wie Daniel Hölzer von der zuständigen PR-Agentur erfreut resümiert: „Es haben sehr viele an dem ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen, und alle waren der Meinung, dass endlich mal vernünftige Musik im Supermarkt laufen würde“. Bei „Headbanging“- und „Bierdosen-Stapeln“-Wettbewerben gab es Gutscheine für einen Streaming-Dienst zu gewinnen, alle Teilnehmer bekamen zudem ein Überlebenspaket für das Festival Wacken. Darin enthalten: eine Dose Ravioli, ein Energydrink, eine Dose Bier – und eine Rolle Toilettenpapier.
Rund neun Stunden gab es AC/DC, Motörhead und noch härtere Konsorten zu hören. Die Besucher konnten dabei auchMusikwünsche äußern. Am Abend wirkten alle Beteiligten nach dem Nonstop-Schwermetallregen dennoch völlig entspannt, einer von ihnen war Wacken-Dauergast Markus Schäfer aus Hannover: „Das Heavy Metal Shopping ist eine super Idee, da kommt man bestens in Stimmung für das Festival“, sagte er ganz begeistert. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige