Fundplatz für Flaschensammler in Hamburg

Anzeige
Peter Merkonski von der Stadtreinigung hat die neuen Halterungen installiert. Der Test betrifft zehn Boxen

Neue High-Tech-Mülleimer haben jetzt Abstell-Regale für Pfand-Leergut

Hamburg. Die 160 großen neuen Müllcontainer der Stadtreinigung Hamburg (SRHH), die in der City aufgestellt worden sind, haben eine „Sonderausstattung“ bekommen: Halter für Pfandflaschen.
Hintergrund: Die neuen Container, die vor wenigen Wochen aufgestellt worden waren, begeistern viele Hamburger, doch nicht die Flaschensammler, die nicht mehr an das begehrte Sammelgut kamen. Hinter der Klappe verschwinden auch Pfandflaschen, die Obdachlosen und Geringverdienern eine Einnahmequelle bedeuteten. Wer den Sammlern wiederum etwas Gutes tun wollte, stellte die Flaschen vor die Boxen - ein Widersinn. Die Stadtreinigung reagierte jetzt und installierte an zehn Boxen zwischen Rathaus und Hauptbahnhof je ein Pfandregal aus Aluminium. „Wir wollen die Resonanz testen und im Bedarfsfall weitere Sammelhalterungen anbringen“, so SRHH-Sprecher Andree Möller. Die neuen Müllcontainer, die sieben Mal mehr Abfall schlucken können, als die herkömmlichen roten Tonnen, enthalten eine Müllpresse, die jede Pfandflasche nach dem Einwurf zerstört. „Hineingreifen wäre hier mit Verletzungsgefahren verbunden“, versichert Andree Möller. (kg

Standorte:
Jungfernstieg, Ecke Ballindamm, am Wasser, oben
Jungfernstieg, vor Alsterhaus
Glockengießerwall, Ausgang Hbf zur Spitalerstraße
Kirchenallee, Ecke Steintorplatz, Hbf-Seite
Kirchenallee, vor Hotel Phoenix
Mönckebergstraße, vor Saturn
Mönckebergstraße, vor Wempe
Mönckebergstraße, Ecke Ida-Ehre-Platz
Mönckebergstraße, Ecke Georg-Hauptmann-Platz (Geländer)
Mönckebergstraße, Ecke Rathausmarkt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige