Grundstein gelegt

Anzeige
Aus Platzgründen wird die neue Turnhalle unterirdisch gebaut Foto: kg

Neue Sporthalle der Brecht-Schule

St. Georg In der vergangenen Woche wurde der Grundstein für die neue Turnhalle der Brecht-Schule gelegt. Die Sommerferien sollen nun genutzt werden, um mit dem Bau ein ganzes Stück voranzukommen. Grund für die Planung der neuen Halle waren die fehlenden Kapazitäten, um den Sportunterricht vor Ort gewährleisten zu können. Immer wieder mussten die Schüler in andere angemietete Hallen pendeln. Mit dem Bau der neuen Halle hat das ein Ende. Eine weitere gute Nachricht für andere Institutionen im Stadtteil: Die Halle soll außerhalb der eigenen Sportzeiten auch weiteren Institutionen, Schulen oder Vereinen zur Nutzung zur Verfügung stehen. Da in der Innenstadt nur wenig Platz vorhanden ist, wird die Sporthalle unterirdisch gebaut. Auf dem Dach wird ein zusätzlicher Sportkäfig entstehen, der für den Unterricht genutzt werden kann. Erste Pläne hatten sogar eine Aufstockung auf die bereits bestehende Sport-Halle der Brecht-Schule in Erwägung gezogen. „Wir hatten dann aber Bedenken, ob die Halle das tragen würde“, so die Architekten. Mit dem Neubau ist das Architekturbüro SKAI schon zum zweiten Mal an der Brechtschule. Bereits vor fünf Jahren wurde das Dachgeschoss umgebaut und das Sekretariat erweitert. Schon zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres im Januar soll es mit dem Sport in der neuen Halle losgehen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige