Hamburg: Vertrag fertig! Neustart im B20

Anzeige
Neuen NutztRaum in der Brennerstraße 20 Foto: Grell

Dreiköpfiges Team soll geordneten Betrieb des Künstlerhauses sicherstellen

Hamburg. Das ehemalige Künstlerhaus B 20 in der Brennerstraße macht weiter. Nachdem die Situation dort, wie berichtet, vor ein paar Monaten außer Kontrolle geraten und das Haus wegen 15.000 Euro unbezahlter Energiekosten gesperrt worden war, hat sich Mathias Krahl, Geschäftsführer der Fährhausgroup, jetzt zu der Unterzeichnung eines neuen Vertrages entschlossen. „NutztRaum“ heißt das Projekt ab sofort. Dessen Strukturen stehen fest: Ulrich Gehner, Oliver Simon und Stephan Dahler sind im Vorstand, Volker Schmidt steht in der Küche und auch Ella von Stromberg will den TauschRausch- Laden wieder in Schwung bringen. Alle zusammen haben sich zu diesem Neustart entschlossen und machen bereits große Pläne. Auf jedem Fall sollen hier auch wieder Flüchtlinge Deutsch lernen. Eine Fahrradwerkstatt könnte eröffnen und wie zuvor alles auf ehrenamtlicher Basis laufen. „Räume in St. Georg sollen nicht länger leer stehen“ ist das oberste Gebot der neuen Mieter. Das Team kann sich auch vorstellen, weitere Gebäude im Viertel zu nutzen.

Keine Übernachtungen

Klar ist aber auch: „Übernachtet wird im ehemaligen B 20 nicht mehr“, bestätigt Ulrich Gehner und auch die Inneneinrichtung wird noch einmal komplett überholt. Der Neustart soll organisierter ablaufen als beim ersten Mal und nicht in Händen von Einzelpersonen liegen, sondern von der Gemeinschaft getragen werden. Der Vertrag soll in wenigen Tagen unterzeichnet werden. (kg)

Info: kontakt@nutztraum.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige