Liebesschlösser geknackt

Anzeige
Liebesschlösser an Brücken: Ein romantischer Brauch - wie hier am Goldbekkanal - angekommen ist.Foto: ab/pi

Brückenarbeiten: Bezirksamt ließ Liebesbeweise entfernen

Uhlenhorst. Entlang von Brückenzäunen sind sie hier und da zu finden: Hängende Symbole unvergänglicher Liebe. Rechteckige Schlösser – in gold, grün, rot.
Auf das kühle Metall sind liebevoll Namen der verliebten Urbanisten teilweise mit Datum des Kennenlernens eingraviert. Manche zieren nur Initialen, manche romantische Sprüche. Frei nach dem Motto „unsere Liebe hält ewig“, verewigen sich Paare auf diese Weise an Brücken. Das Prinzip ist ganz einfach: Schloss schließen, Kuss geben und Schlüssel ins kühle Nass werfen. Früher ritzte man Herzen in Baumrinden, heutzutage hängt man eben Schlösser an Brücken. Wie romantisch.
Prominentestes Beispiel in Deutschland: An Kölns Hohenzollernbrücke wurden 2008 erstmals die ersten Liebesschlösser angebracht. Und warum sollten die kühlen Nordlichter nicht auch einen Sinn für Romantik haben. Hamburgs begehrtesten Liebeschlossbrücken sind die Schwanenwikbrücke auf der Uhlenhorst und die Michaelisbrücke an der Fleetinsel. Verliebte in Winterhude zum Beispiel verewigen sich vorzugsweise an der Winterhuder Fährhausbrücke, die vom Winterhuder Fährhaus zum Haynspark führt.
Wie lange die Liebe hinter den Schlössern wirklich hält, weiß keiner. Doch zumindest mussten sich Paare bislang keine Sorgen machen, dass die Behörden den metallenen Schwur vor dem offiziellen Liebe-Aus entfernen. Vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer werden sie – obwohl eigentlich nicht erlaubt - „mit einem Augenzwinkern geduldet“. Doch jetzt hat das Bezirksamt Nord die eisernen Liebesschwüre an der Winterhuder Fährhausbrücke knacken lassen.
Der „unromantische“, wenngleich offizielle Grund: Im Zuge der Überprüfungen und Instandsetzungen der Brückenbauwerke wurde das Brückengeländer entrostet, repariert und gestrichen. Zu diesem Zweck mussten die Schlösser entfernt werden, heißt es. Die Vermutung liegt nahe, dass sich Verliebte davon nicht entmutigen lassen und auch in Uhlenhorst die Brücken weiterhin mit Liebeschlössern bestücken werden. Im Sinne der Romantiker dann hoffentlich für die Ewigkeit. (ab/pi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige