Marode Siele: Straßen gesperrt

Anzeige
Wegen maroder Siele müssen zahlreiche, wichtige Straßen saniert werden

Dauer der Bauarbeiten können bis zu drei Wochen betragen

Hammerbrook/St. Georg/winterhude Gleich mehrere wichtige Verkehrsadern sind zurzeit dicht: Am frühen Sonntagmorgen ist eine Hauptleitung für die Trinkwasserversorgung im Kreuzungsbereich von Hammerbrookstraße und Spaldingstraße gebrochen. Innerhalb kurzer Zeit traten große Mengen Wasser aus – die Folge: großflächige Unterspülungen der Fahrbahn. Laut dem städtischen Unternehmen Hamburg Wasser kann die Reparaturdauer nicht verlässlich prognostiziert werden; zurzeit wird von zwei bis drei Wochen ausgegangen.
In der Sierichstraße wurde bei ein Routinekontrolle ein Sielschaden in Höhe Hausnummer 123 entdeckt. Hier ist das Mauerwerk undicht, Sand sickert ins Siel, die Fahrbahn droht abzusacken. Seit Dienstag ist deshalb die Sierichstraße zwischen Gryphiusstraße und Flemingstraße gesperrt – laut Hamburg Wasser für mindestens drei Wochen.
Doch damit nicht genug: „Sobald das kaputte Mauerwerk repariert wurde, sanieren wir das betroffene Siel auf ganzer Länge in der Sierichstraße. Umfang und Zeitpunkt dieser Maßnahme werden gegenwärtig erarbeitet. Ziel ist ein möglichst grabenloses Bauverfahren, um den Verkehr so wenig wie möglich zu belasten“, sagt Unternehmenssprecher Ole Braukmann. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige