Mehr Platz für Kultur

Anzeige
Der Mahler-Park aus der Vogelperspektive: Rund um Walter Dexels farbige Lichtsäule von 1926 (rechts) können sich Künstler aller Couleur künftig dem Publikum präsentieren

Gustav-Mahler-Park am Dammtor steht nun Künstlern offen

City Im Norden rattern die Bahnen über den Damm, im Westen, Süden und Osten begrenzen Hauptstraßen die Grünfläche. Dass hinter dem Spielcasino der Gustav-Mahler-Park liegt, ist manchem vermutlich nicht bewusst. Seit 1991 trägt das rund 13.830 Quadratmeter große Areal den Namen des berühmten Musikers und Dirigenten Gustav Mahler (1860 - 1911), der von 1891 bis 1897 in der Hansestadt wirkte.
Der Park beherbergt diverse Skulpturen und Denkmäler. Und die kulturelle Vielfalt soll jetzt noch wachsen: Ab sofort können Künstler im Park Freiluft-Veranstaltungen anbieten. Und das sogar - selten in Hamburg - mit niedrigem bürokratischen Aufwand und ohne Gebühren, allerdings mit Anmeldung. Eingefädelt hat das die städtische Hamburg Kreativ Gesellschaft gemeinsam mit einer „Initiative FreiFlächenKultur“ und dem Bezirksamt Mitte.
„Oft scheitern kleinere, spontane Veranstaltungen am Aufwand der langwierigen Genehmigungsverfahren. Alle Veranstaltungen ohne diese Genehmigungen wiederum sind permanent in Gefahr, vorzeitig beendet zu werden. Aber auch diese kleinen und unkommerziellen Veranstaltungen gehören zum vielfältigen kulturellen Angebot einer Großstadt“, umreißt Jenny Kornmacher, Sprecherin der Kreativ Gesellschaft, den Ansatz dieses Modellversuchs in Hamburg.
Allerdings: Ganz ohne Bürokratie geht es auch hier nicht. Wer eine Veranstaltung anmeldet, muss erst einmal 500 Euro Kaution stellen. Zu den Bedingungen zählt die Offenlegung eventueller Sponsorenverträge, Werbebanner müssen genehmigt werden. Eine Kommission muss die Anmeldung absegnen. Es darf nicht über soziale Netzwerke eingeladen werden und um 22 Uhr muss Schluss sein. (bcb)

Weitere Infos unter kreativgesellschaft.org
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige