Mobile Küche steht jetzt am Steindamm

Anzeige
Bei Volker Schmidt gibt es Gratis-Suppe
St. Georg. Ansturm auf die mobile Suppenküche für alle, die viel Hunger und wenig Geld haben: Gleich am ersten Tag kamen viele Leute und ließen sich die Hühnersuppe schmecken.
Volker Schmidt bekocht Bedürftige nun täglich von Montag bis Freitag zwischen 12 und 16 Uhr am Steindamm Ecke Kreuzweg. Er hatte mit rund 50 Gästen gerechnet, „aber am Ende kamen etwa doppelt so viele“, sagt er. Für Vegetarier gab es Kartoffeleintopf. Michael Joho vom Einwohnerverein St. Georg sagt: „Das kostenlose Mittagessen ist eine perfekte Ergänzung zu der bestehenden Suppenküche der evangelischen Kirchengemeinde, die immer am Freitag die Türen für Bedürftige öffnet“
Der Premierentag, 12.10 Uhr: Bereits nach zehn Minuten hat Schmidt 15 Essen ausgegeben. „Fängt doch gut an“, sagt er. Schmidt ist kein Mann der großen Worte. Statt Eröffnungsreden zu halten, sucht er nach dem Brot zur Suppe in einer mitgebrachten Plastiktüte. „Gibt`s bei meinem Bäcker mit 20 Prozent Rabatt“, erklärt er.
Der Koch hofft auf Spenden. Schmidt hat zunächst aus eigener Tasche, wie er sagt, die Hälfte der 4.500 Euro für die Gulaschkanone finanziert. 1000 Euro bekommt er kurzfristig aus dem „Förderfonds Bezirke“ von der Stadt. Auflage für Volker Schmidt ist, dass sich keine Menschenansammlungen um die Suppenküche bilden und es keine kommerzielle Gewinnerwirtschaftung gibt. Bis März kann Schmidt Suppe ausgeben, dann entscheidet der City-Ausschuss über die weitere Genehmigung des Projektes. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige