Mut steht am Anfang des Handelns ... (Stellplatz gesucht)

Anzeige
Unser Container für Klaus sucht noch einen Stellplatz (Foto: Max Bryan)
 
Neue Facebook-Gruppe: "Hilfe für Hamburger Obdachlose" will bei der Stellplatzsuche helfen. https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlos...
Liebe Leser, unsere Spendenaktion für den Hamburger Obdachlosen Klaus (61) war ein großer Erfolg und wir haben nun genügend Geld, um einen Wohncontainer für ihn aufzustellen.

Update hier: https://www.facebook.com/notes/max-bryan/ein-herz-...

Und Riesen Dank nochmal an alle Spender und Unterstützer!!!

Was jetzt noch fehlt, ist ein Stellplatz, wo Klaus sein Container für 6 Monaten auch stehen darf. Wer einen solchen Ort kennt, möge sich bitte bei mir melden.

+++ Stellplatz gesucht +++

Ein Ort mit Zugang zum Stromnetz würde genügen. Das Sanitäre regeln wir über ein beheiztes Dixi-Klo - das wird 1x die Woche servicemäßig gereinigt und mit Frischwasser aufgefüllt. Ein Abwasser-Anschluss - weil im Tank aufgefangen - ist daher nicht erforderlich. Lediglich Strom sollte vorhanden sein und wir zahlen 6 Monate im voraus - das Geld dafür ist da!

Bitte melden, wer einen Ort kennt, wo wir Beides aufstellen dürfen.

--> https://www.facebook.com/notes/max-bryan/-stellplatz-f%C3%BCr-wohncontainer-in-hamburg-gesucht-/1440497175968193

++++ GRUPPENGRÜNDUNG ++++

Zur Beschleunigung der Stellplatz-Suche für Klaus und weitere Hamburger Obdachlose wurde diese Woche eine neue Facebook-Gruppe gegründet.

--> https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlos...

"HILFE FÜR HAMBURGER OBDACHLOSE" ist eine private Bürgerinitaitive bestehend aus den Admins dieser Gruppe und deren Helfern. Die Gruppe soll obdachlosen Menschen helfen eine Bleibe zu finden und bei der Suche nach geeigneten Schlafplätzen mitwirken. Dies kann beispielsweise durch posten geeigneter Standorte geschehen. Insbesondere die Suche nach geeigneten Stellplätzen für die Aufstellung von Wohncontainern zur Ergänzung des Hamburger Winternotprogramms soll durch die Vernetzung der Gruppenmitlieder vorangetrieben werden. Fürs Erste genügt es, die Links der Gruppen-Timeline zu teilen.

Ziel der Gruppe ist es außerdem, Hamburger Obdachlosen schnell und unbürokratisch zu helfen. Entweder auf direktem Wege durch Sachspenden vor Ort oder Geldspenden an die Initiative zur Finanzierung von Unterbringungsangeboten für Hamburger Obdachlose.

Die Finanzierung erfolgt über Spenden.

Erstes erfolgreiches Spendenprojekt ist "Ein Herz für Klaus", eine Privatinitiative, die dem Hamburger Obdachlosen Klaus (61) mittels einer monatelangen Spendensammlung das sichere Überwintern in Hamburg ermöglicht. Hintergründe und weitere Informationen dazu hier:

--> https://www.facebook.com/MaxBryanDiary/notes

+++ Notwendigkeit +++

In Hamburg leben mehr als 2000 Menschen auf der Straße. Darunter viele Langzeit-Obdachlose, die aus den verschiedensten Gründen keinerlei staatliche Unterstützung (mehr) erfahren. Sei es, weil sie keinen Anspruch darauf haben oder aber sich - aus welchen Gründen auch immer - dem System gegenüber verschließen. Aufgabe ist es, auch diesen Menschen zu helfen - und zwar bedingungslos. Das bedeutet, niedrigschwellige Angebote zu schaffen - Helfen ohne zu reglementieren - ein echtes "bedingungsloses Winternotprogramm" anzubieten - das liebe Freunde - ist das Ziel.

+++ Bedingungslos helfen +++

Warum bedingungslos? Weil wir keine Bedingungen an das Spenden unsere Hilfe stellen. Anders als der Staat, diktieren wir dem Obdachlosen keinerlei Bedingungen für die Nutzung unseres Angebots. Im Gegenteil - wir bringen ihn unter - ohne zu fordern. Wir sagen nicht, "du musst morgens 9 Uhr hier wieder raus" oder "erstmal zum Sozialamt gehen - wenn du hier unterkommen willst" oder auch "mit dem trinken aufhören - wenn du hier schlafen willst" - niemand wird bei uns auf kalten Entzug gesetzt, nur weil er in den Container will. Unsere Hilfe geschieht bedingungslos - wir fordern nicht, wir helfen, das ist der Unterschied - zum staatlichen Reglement.

+++ Aufruf +++

Wer in Hamburg wohnt und Zeit und Lust hat die Gruppe zu unterstützen, möge sich bitte bei mir melden. Gesucht werden noch Helfer und Mitwirkende im Sachspenden lagern und verteilen direkt vor Ort. Bei Interesse bitte kurz melden.

Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, das Leid der obdachlosen Menschen zu lindern. Lasst uns Sorge dafür tragen, dass Menschen wie Klaus im Winter eine feste Bleibe haben. Ich danke Allen, die mithelfen dieses Vorhaben zu realisieren.

Von Herzen
Max Bryan

https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlos...

---- "Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. Dazwischen liegt Mühe, Arbeit und Geduld." (Demokrit) ----
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 01.12.2016 | 15:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige