Mutmaßliche Autodiebe festgenommen

Anzeige
Hamburg: Zwei mutmaßliche Autodiebe haben versucht, drei Mietwagen außer Landes zu schaffen Symbolfoto: wb
Hamburg: Heidi Kabel Platz |

Zwei Männer wollten Mietwagen ins Ausland zu schaffen

Hamburg Die Polizei Hamburg hat am Montag (20. März) zwei Männer in der Filiale einer Autovermietung gestellt. Der 26-Jährige und sein 42-jähriger Komplize versuchten mit falschen Papieren einen BMW 318 anzumieten. Mitarbeiter, die die Ausweise als Fälschungen erkannten, alarmierten die Polizei, die daraufhin die Täter noch im Geschäft vorläufig festnehmen konnte. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen wurden zwei weitere Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Weitere Mietwagen aufgespürt

Diese passten zu einem anderen BMW 318, der in Tatortnähe parkte und einem Mercedes-Benz C200, der am Hamburg Airport aufgespürt wurde. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich ebenfalls um Mietwagen, die wenige Tage zuvor in zwei Autovermietungen am Hamburger Hauptbahnhof und Flughafen angemietet wurden. Die Polizei geht davon aus, dass die drei Fahrzeuge ins Ausland geschafft werden sollten. Die zwei Beschuldigten kamen vor einem Haftrichter, der Haftbefehle erließ. Das Dezernat für spezielle Kfz-Delikte (LKA 432) hat die Ermittlungen übernommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige