Nostalgie auf der U3

Anzeige
Schauspieler spielten Menschen von vor 100 Jahren. Diese ältere Dame war hingerissen. Foto: Hochbahn AG

Historischer U-Bahnwagen zum Hochbahn-Geburtstag

City. Große Sause bei der Hamburger Hochbahn! Der 100ste Geburtstag wurde kürzlich mit einem weiteren Highlight gefeiert. Von 9 bis 16 Uhr kurvte ein historischer U-Bahnwagen über die Ringstrecke, auf der heutigen Linie U3. Zwar nicht ganz rum, weil die Trasse zwischen Barmbek und Kellinghusenstraße derzeit komplett saniert wird und daher geperrt ist, aber dafür ab Kellinghusenstraße nach Ohlsdorf. Schauspieler in historischen Kostümen und die Band „Die 3 von der Tankstelle“, die Live-Musik aus den 1920er- und 1930er Jahren spielte, erfreuten die überraschten Fahrgäste. Hochbahn-Mitarbeiter versahen als Schaffner in Uniformen aus den Gründungsjahren der Hochbahn einen Dienst, den es heute schon lange nicht mehr gibt. Auf dem gesperrten Winterhuder Abschnitt verkehrten historische Busse. Die Stimmung war großartig, die Fahrgäste begeistert. Leider zum letzten Mal. Die Fahrt war die letzte von vier Überraschungsaktionen zum jeweils 100jährigen Jubiläum bestimmter Steckenabschnitte. (ch/pi))
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige