Schwäne sicher vor Winter

Anzeige
Schwanenvater Nieß hat, wie das Archivfoto zeigt, auch in diesem Jahr die Alsterschwäne ins sichere Quartier gebracht Foto: wb

Vögel zum Eppendorfer Mühlenteich gebracht

City Wenn es ein untrügliches Zeichen für den nahenden Winter gibt, dann dieses: Am gestrigen Dienstag wurden, wie in jedem November, die Alsterschwäne „eingesammelt“ und ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich gebracht. Der wird den Winter über eisfrei gehalten.
Die Schwäne gehen, der Winter naht: Rund 40 Alsterschwäne sind am Dienstag in Hamburg in ihr Winterquartier am Eppendorfer Mühlenteich gezogen. Die Tiere wurden von „Schwanenvater“ Olaf Nieß mit Hilfe der Wasserschutzpolizei bis zur Rathausschleuse zusammengetrieben und anschließend eingefangen. „Es hat alles ideal geklappt, wir sind sehr zufrieden“, sagte Nieß. Er ist seit 29 Jahren für die Wasservögel zuständig. Das traditionelle „Hamburger Schwanenwesen“gibt es seit dem 11. Jahrhundert und geht auf eine Legende zurück, der zufolge Hamburg den Status als Freie Hansestadt nur so lange hält, wie es Schwäne auf der Alster gibt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige