Sommerwetter in Hamburg: Der März sagt freundlich tschüs

Anzeige
Sommer in Hamburg: Am Freitag gibt es ganz viel Sonnenschein in der Stadt und die Temperaturen steigen auf bis zu 22 Grad Symbolfoto: thinkstock
 
Wetter in Hamburg: Der letzte Märztag wird sommerlich bei 22 Grad. Wer kann, sollte am Freitag freinehmen und den Tag draußen verbringen. Der April startet dann wieder unbeständig und wechselhaft Symbolfoto: thinkstock

Am Freitag gibt es Sonne satt – die Temperaturen klettern auf bis zu 22 Grad. Pünktlich zum 1. April werden die Aussichten wieder unbeständig und wechselhaft. Unsere Freizeittipps machen bei jeder Wetterlage Spaß

Von Natascha Gotta
Hamburg
Der März verabschiedet sich am Freitag mit einem Sommertag aus Hamburg, sagt Elham Emami, Meteorologin vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Hoch „Marrit“ verwöhnt uns mit ganz viel Sonne und warmen Temperaturen, die im Tagesverlauf auf 20 bis 22 Grad klettern werden, so die Wetterexpertin. In der Sonne wird es gefühlt noch wärmer, da könnte Sonnenschutz schon wieder ratsam sein. Ein paar Schleierwolken sind möglich, aber sonst stört nichts den perfekten Frühsommertag. Gut 10 Stunden Sonne und 0 Prozent Niederschlagswahrscheinlichkeit bieten einen gelungenen Start ins Wochenende.

Den Sommer am Freitag genießen und die Vogelwelt erkunden

Bei diesen Wetteraussichten gibt es fast nur eine Option: Wer kann, sollte sich freinehmen und dann raus ins Freie. Ob im Park, im Café, rund um die Alster, am Elbufer entlang oder auf dem Spielplatz: Der Freitag lädt zum Sonnentanken ein. Doch nicht nur bei uns Menschen melden sich die ersten Frühlingsgefühle, auch die Vogelwelt vermeldet mit lautstarkem Gezwitscher den Frühling. Der Nabu Hamburg lädt die nächsten Wochen zu über 160 vogelkundlichen Spaziergängen ein. Unter dem Motto „Was singt denn da?“ zeigen die Experten in ganz Hamburg die heimische Vogelwelt. Eine Vogelführung im Eppendorfer Moor startet heute um 18 Uhr. Treffpunkt ist an der Nabu-Schautafel (Alsterkrugchaussee, Ecke Borsteler Chaussee). Alle Termine bis Juni im Überblick gibt es auf der Nabu-Website. Tanzkultur der Extraklasse gibt es am Abend auf Kampnagel in Winterhude (Jarrestraße 20). Kampnagel ist seit zehn Jahren das Zentrum für Choreografie, das Tanz-Festival „togetherapart“ zum Geburtstag läuft noch bis 8. April. Am Freitag feiert „The Olympic Games“ um 19 Uhr Premiere.

Sonnabend: Typisches Aprilwetter am 1. April

Pünktlich zum 1. April ist es mit dem Frühsommer in Hamburg wieder vorbei. Am Sonnabend herrscht dann Aprilwetter vor, sagt die Meteorologin. Bereits in der Nacht zu Sonnabend quellen die Wolken wieder auf und es muss mit Schauern gerechnet werden. Ein Gewitter ist unter Umständen in der Nacht auch möglich, so die Wetterexpertin weiter. Damit geht auch ein Temperatursturz einher, so dass wir mit 9 Grad in den Tag starten. Die Werte steigen zwar wieder auf bis zu 18 Grad, doch Schauer und Wolken sorgen dafür, dass die Temperaturen gefühlt ungemütlicher werden. Emami rechnet mit einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 60 Prozent, die Sonnenscheindauer im Tagesverlauf wird nur noch zwischen 4 bis 5 Stunden betragen. Wir haben einen „Mischmasch“ aus Wolken, Regen und Sonne, fasst die Meteorologin die Aussichten zusammen.

Kunstmarkt, Beer Day, Kinderprogramm und Comedy am Sonnabend

Wer noch kleine Geschenkideen für Ostern sucht, wird auf dem Kunstmarkt in der Opernfactory fündig. Statt Opern, Musicals und Operetten wird von 11 bis 19 Uhr in der Ahrensburger Straße 138 zum ersten Mal traditionelles Kunsthandwerk geboten. Ab 15 Uhr geben Opernfactory-Leiterin Barbara Kaliner und ihr Team zudem eine kostenlose Kostprobe aus ihrem Chansonprogramm. In der Schanze steht im Braugasthaus „Altes Mädchen“ von 12 bis 23 Uhr der „Spring Beer Day 2017“ an (Lagerstraße 28 b). 20 Brauereien präsentieren ihre frühlingsfrischen Biere. Neben Craft Beer gibt’s auch leckeres Essen und Musik. Wer mag, kann beim Bier-Workshop selbst zum Hopfenmeister werden. In Winterhude können Kinder den magischen Hasen „Herr Pfefferminzky“ kennenlernen. Seine Schöpferin, die Hamburger Kinderbuch-Autorin Chris Mehrhof, liest ab 14.30 Uhr aus „Herr Pfefferminzky“ und „Herr Pfefferminzky über dem Regenbogen“ im Friseursalon von Johanna Koencke (Winterhuder Marktplatz 10). „Herr Pfefferminzky“ begleitet sie dabei als Marionette. Noch mehr Kultur von und für Kinder gibt es in Wandsbek. Das „Kulturfestival für Kinder“ findet vom 1. bis 13. April bereits zum vierten Mal statt. Ob Konzerte, Ausstellungen, Workshops, Spiel- oder Bastelrunden: Das umfangreiche Programm bringt Kinder in Kontakt mit klassischer Musik. Am Sonnabend findet im Kulturschloss Wandsbek (Königsreihe 4) von 17 bis 19 Uhr die „Kultur Werkstatt Tanzen! Malen! Singen! Basteln! Spielen!“ für Kinder statt. Comedy für Erwachsene gibt es am Abend in Barmbek. Künftig gibt es die „Comedy Dusche“ an jedem ersten Sonnabend im Monat im Theater „Die Burg“ am Biedermannplatz (Volkmannstraße 6). Das Comedy-Format mit Otto Puttel feiert am Sonnabend im Theater Premiere.

Sonntag: Es bleibt unbeständig und wechselhaft

Die Wetteraussichten für Sonntag kommen ähnlich wie am Vortag daher, sagt die Wetterexpertin. Zudem steigen die Temperaturen nur noch auf maximal 16 Grad. Wolken und Regenschauer sorgen für ein unbeständiges und wechselhaftes Wetter. Die Sonne wird sich insgesamt bis zu 7 Stunden im Tagesverlauf zeigen. Allerdings beträgt die Niederschlagswahrscheinlichkeit immer noch 50 Prozent und auch kurze Gewitter sind am Sonntag möglich, sagt Emami.

Alles rund um den Garten und eine Sommerlesung am Sonntag

Trotz Aprilwetter: Der Frühling und der Sommer sind im Anmarsch und deshalb öffnet der Nabu Hamburg von 11 bis 17 Uhr seinen Naturgarten für Gartenliebhaber und Naturbegeisterte. Besucher bekommen Anregungen, wie man neue Lebensräume im Garten schaffen kann, worauf bei einem Teich zu achten ist oder welche Pflanzen unseren heimischen Vögeln Nahrung bieten. Der Schaugarten zeigt praxisnah, wie man vor seiner eigenen Haustür einen Beitrag zur Stadtnatur leisten kann. Der Garten befindet sich im Kleingartenverein „Birkenhain“, direkt an der Bebelallee, Ecke Deelböge. Im Hotel Wedina (Gurlittstraße 23) stellen um 15 Uhr Uschi von Grudzinski und Evelyn Holst ihren Sommerroman „Gipfelglück“ vor. Ein Schmunzler jagt den nächsten, wenn sich die scharf gezeichneten Charaktere in einem Hotel in Osttirol treffen. Da ist ein Hamburger Ehepaar, das zwischen Resignation und Rest-Liebe dümpelt. Oder ein alternder Schlagersänger mit dem schwarz gefärbten Haar. Das Autorinnen-Duo zieht alle gängigen Bindungsmodelle durch den Kakao.

Montag: Es wird freundlicher

Die neue Woche beginnt wieder etwas freundlicher, sagt Elham Emami. Das Wetter beruhigt sich etwas und die Sonne wird sich wieder mehr zeigen. Emami rechnet mit einer Sonnenscheindauer von 8 bis 9 Stunden. Die Temperaturen werden aber nicht über 15 Grad klettern, dafür soll der Montag überwiegend trocken bleiben.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige