St. Georg: Tauschen statt kaufen

Anzeige
Wer etwas zu verschenken hat oder tauschen möchte, kann an die Alexanderstraße zur Tauschkiste kommen Foto: Grell

Die Tauschkiste vor dem Kulturladen bietet immer wieder Überraschungen

Von Karen Grell
St. Georg
Tauschen und verschenken liegen absolut im Trend. Während auf der einen Seite das Konsumverlangen immer größer wird, gibt es auch Menschen, die aus dem Kaufrausch aussteigen wollen und sich wieder aufs Tauschen besinnen. In St. Georg steht deshalb direkt vor dem Kulturladen eine Tauschkiste, die nach Beginn der Bauarbeiten des Familienzentrums an der Brennerstraße hier ihren neuen Standort bekommen hat. Ausrangiertes weggeben und sich gleich etwas Neues aussuchen – nach diesem Prinzip funktioniert die Schatztruhe, in der sich außer Bekleidungsstücken und Schuhen auch Bücher, Haushaltsgeräte und Deko für Haushalt und Garten befinden. Wichtig für jeden Nutzer ist, die Kiste immer ordentlich zu hinterlassen, damit der Nächste sie ebenfalls in einem aufgeräumten Zustand vorfindet. Wer etwas verschenken möchte, ist natürlich auch gern gesehen: Dann legt man das Teil einfach in die Kiste, ohne dafür einen Gegenwert zu erhalten. Wer dringend etwas braucht, sollte im besten Fall dann auch wieder etwas anderes hineinlegen, damit nicht irgendwann Ebbe in der Tauschkiste herrscht. Die Idee des Geschäftes ohne Geld finden viele St. Georger super, die hier zum Kulturladen kommen. „Warum immer gleich wegwerfen oder neu kaufen“, meint Florian, der sich hier ein interessantes Buch mitgenommen hat. Sowie er es durchgelesen hat, wird er es wieder zurückbringen. Wer also dachte, dass die Tauschkiste, die vorher im Schorsch stand, jetzt nicht mehr aktiv ist, hat sich geirrt. Es geht weiter mit dem Tauschen und das in der Alexanderstraße 16.

Lesen Sie auch: „Glinder Austausch-Kiste“ ist beliebt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige