U4-Schnupperbetrieb ab 29. November

Anzeige
Ausgeschildert ist die U4 bereits - ab Donnerstag beginnt der Betrieb im Schnuppermodus.Foto: Grell

Hochbahn startet Betrieb schon vor dem Fahrplanwechsel

City. Nach rund fünf Jahren Bauzeit wird die neue Hamburger U-Bahn-Linie U4 zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember den regulären Betrieb aufnehmen. Aber schon ab dem 29. November haben alle Hamburger die Möglichkeit, in einem kostenlosen Schnupperbetrieb die unterirdische Strecke in die HafenCity und die neuen Haltestellen kennen zu lernen. Der erste Fahrgastzug auf der neuen Strecke fährt am 29. November um 10.08 Uhr ab Billstedt und wird planmäßig 20 Minuten später erstmals die Haltestelle HafenCity Universität erreichen. Die Fahrt ab Jungfernstieg in die HafenCity ist bis zum 8. Dezember für alle Fahrgäste kostenfrei. In dieser Zeit gilt schon der künftige Fahrplan. „Wir möchten unseren Fahrgästen ermöglichen, sich das erfolgreich abgeschlossene erste Teilprojekt der U4 direkt vor Ort in Ruhe anzuschauen. Ab sofort ist man vom Jungfernstieg in nur vier Minuten direkt im Überseequartier. Jetzt ist die HafenCity mit einem leistungsfähigen Schnellbahnsystem an die Hamburger Innenstadt angebunden. Das ist enorm wichtig für die erfolgreiche Weiterentwicklung des neuen Stadtteils“, sagte Günter Elste, Vorstandsvorsitzender der Hochbahn. Am 9. Dezember beginnt dann der reguläre U4-Betrieb im 10-Minuten-Takt zwischen den Haltestellen Billstedt und Überseequartier. Die vorläufige Endhaltestelle HafenCity Universität wird spätestens zur geplanten Eröffnung der Universität im kommenden Herbst in den regulären Fahrplanbetrieb gehen. Doch schon jetzt wird die Haltestelle regelmäßig angefahren. Sonnabends, sonntags und an Feiertagen fahren die U4-Züge zwischen 10 und 18 Uhr bis zur Haltestelle HafenCity Universität. „Wir gehen davon aus, dass viele Hamburger, aber auch die Besucher unserer Stadt, sich die neue Haltestelle anschauen möchten, weil sie ein architektonisches Highlight ist“, betonte der Chef der Hochbahn. Parallel zum erfolgreichen Abschluss des ersten Abschnitts bis zur HafenCity Universität laufen die Planungen zum Weiterbau der U4 bis zu den Elbbrücken auf Hochtouren. Das zweite U4-Teilprojekt soll 2017 abgeschlossen werden. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige