Vorhang auf für Dornröschen

Anzeige
Dornröschen (Sabrina Becker) und der Prinz (Sebastian Kreuzer) im Ernst-Deutsch-TheaterFoto: Fantitsch

Weihnachtsmärchen-Saison: Von Wunderlampen, Inuit-Mädchen und bösen Feen

St. Georg/City/Uhlenhorst. Langsam aber sicher nähert sich der erste Advent und damit sind wir dann endgültig in der Vorweihnachtszeit angekommen. Schon vorher läuten die Theater diese für sie äußerst arbeitsame, aber auch lukrative Phase des Jahres ein - mit Weihnachtsmärchen oder Geschichten neueren Datums für Kinder.
Gleich zweimal ist in diesem Jahr der Orient mit dem bekannten Märchen „Aladin und die Wunderlampe“ aus der Sammlung „Märchen aus 1001 Nacht“ vertreten. Im Ohnsorg Theater inszeniert Frank Grupe nach einer Fassung von ihm selbst und Cornelia Stein. Im Kellertheater Hamburg hat Klaas Lange das Märchen um den jungen Aladin inszeniert, den ein Zauberer in eine Höhle schickt, um eine Wunderlampe zu finden. Die behält der pfiffige Aladin aber für sich und stellt überrascht fest, dass ihm ein dienstbarer Geist erscheint, wenn man an der Lampe reibt, der dem Besitzer alle Wünsche erfüllt. Im Ernst Deutsch Theater verzaubert eine der berühmtesten Figuren der Gebrüder Grimm Kinderherzen. Dornröschen schläft ´mal wieder hundert Jahre, bevor der Prinz sie erlöst. Nicht alles ist in Hartmut Uhlemanns Inszenierung wie im Märchen-Original. Der Frosch, der Dornröschens Eltern die Geburt das sehnsüchtig erwarteten Kindes prophezeit, heißt Herr Friedolin und wird zur Belohnung bei Hofe als Hof- und Kammerwetterfrosch angestellt. Aber der Kern der Geschichte bleibt, wie im Ernst Deutsch Theater üblich, unverändert. Für Kinder, die es musikalisch lieben, hält das Opernloft die Oper „Die Prinzessin der Feen“ bereit, die Geschichte um ein Inuit-Mädchen, das sich eine Spielkameradin wünscht, und von Titania, der Prinzessin der Feen, besucht wird, die ihr die Jahreszeiten und das Warten erklärt. (ch)


Aladin und die Wunderlampe, Kellertheater, Johannes-Brahms-Platz 1, Vorstellungen: 30.11., 1., 7., 8., 14., 15., 21., 22. Dezember,
15 Uhr, 12 (9) Euro, Tel.: 84 56 52.

Aladin und die Wunderlampe, Ohnsorg Theater, Heidi-Kabel-Platz 1: 28.11., 6., 13., 16., 19., 20., 21.12. 14.30 Uhr; 10., 13., 16., 17., 19., 20., 21. Dez., 17 Uhr; 15.12. 13.30 Uhr; 22.12.: 11, 13.30, 16 Uhr, 23.12.: 15 + 18 Uhr, 8 - 17,50 €, Tel.: 35 08 03 21.

Dornröschen, Ernst Deutsch Theater, Friedrich-Schütter-Platz 1: täglich bis 23.12., verschiedene Zeiten, Tel.: 22 70 14 20.

Die Prinzessin der Feen, Opernloft, Fuhlentwiete 7:
8.+ 10.12., 16 Uhr; 9.+10.12., 11 Uhr. Eintritt: 14,25 Euro (Kinder), 15,90 Euro (Erwachsene), Tel.: 25 49 10 40.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige