Erst Drogendealer, dann Waffenhändler

Anzeige
Sichergestellte Schusswaffe: Glock 17 Foto: Polizei Hamburg

In St. Georg haben Hamburger Fahnder einen Mann festgenommen, der Waffen per Post verschickt

St. Georg Rauschgiftfahnder haben bereits Anfang Februar einen 31-jährigen Dealer in St. Georg festgenommen. Der Beschuldigte steht im Verdacht mit Amphetaminen, Ecstasy und Kokain in nicht unerheblichen Mengen zu dealen. Bei der Festnahme am 6. Februar stellten die Hamburger Polizisten nicht nur mutmaßliches Drogengeld in Höhe von 1.950 Euro sicher, sondern auch eine scharfe Glock 17 mit Munition.

Waffen per Paketsendung


Bei weiteren Durchsuchungen, unter anderem in seiner Wohnung in Passau, stellten Beamte eine weitere Schusswaffe und geringe Mengen an Amphetaminen und Crystal Meth sicher. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten aber auch einen Paketschein.

Lieferung nach Winterhude


Aus dem Beleg ging hervor, dass ein Paket in den Hamburger Stadtteil Winterhude unterwegs war. Mit Hilfe einer Eilanordnung durch die Staatsanwaltschaft Hamburg konnte die Wohnung in Winterhude durchsucht und das Paket sichergestellt werden. In dem Paket befanden sich vier weitere scharfe Schusswaffen (zwei Glock 17, Margolin und FEG) mit Munition, ein Schalldämpfer und Rauschgift. Der 31-Jährige wurde dem Haftrichter zugeführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige