Mann raucht Joint vor Polizeistreife

Anzeige
Hamburg-City: Beim dem Joint-Raucher in der Wandelhalle wurden weitere Drogen und ein Messer sichergestellt Foto: Bundespolizeiinspektion Hamburg
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

28-Jähriger lässt sich von Bundespolizisten am Hauptbahnhof nicht aus der Ruhe bringen

Hamburg-City Ein 28 Jahre alter Mann ließ sich am Sonnabend (22. April) beim Rauchen eines Joints in der Wandelhalle vom Hamburger Hauptbahnhof von einer Streife der Bundespolizei nicht stören. Als die Beamten den Mann ansprachen und nach weiteren Drogen fragten, verneinte der Mann den Besitz anderer Rauschgiftmittel. Auf der Wache wurden bei der Durchsuchung dann aber etwas 80 Gramm Marihuana, circa 6 Gramm Amphetamine und eine geringe Menge LSD gefunden. Zudem wurde noch ein Messer sichergestellt. Gegen den polizeilich bekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde Mann wieder entlassen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige