Mörsergranate im Sperrmüll

Anzeige
Polizei und Kampfmittelräumdienst vor Ort Foto: rtn

Fund wurde zum Sprengplatz der Polizei transportiert

Hamm Nach dem Fund einer Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg hatte die Polizei am Dienstagvormittag die Sievekingsalle zwischen dem Horner Kreisel und der Rennbahnstrasse voll gesperrt. Zwei Wohnungen und ein nahe gelegenes Café wurden evakuiert. Der Verkehr auf der Hauptverkehrsstraße staute sich schnell auf mehreren hundert Metern zurück. Müllwerker der Stadtreinigung hatten in einem Haufen Sperrmüll vor einem Mehrfamilienhaus die Granate entdeckt und sofort die Polizei alarmiert, die mit einem Entschärfer der Staatsschutzabteilung zur Fundstelle ausgerückt ist. In einem Vollschutzanzug brachte der Entschärfer die Granate zu seinem Spezial-Fahrzeug und hat sie dort in einem speziellen Unterdruckbehälter sichergestellt. Anschließend wurde der explosive Fund zum Sprengplatz der Polizei transportiert. Auch der Müllwagen wurde vorerst sichergestellt und dorthin gebracht. Auch das Fahrzeug werden die Experten nach weiteren Sprengmitteln durchsuchen. (rtn)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige