Straßenmusiker am Hauptbahnhof mit Messer bedroht

Anzeige
Hamburg-City: Ein Mann, der einen Straßenmusiker mit einem Messer bedroht hat, wurde vorläufig festgenommen Symbolfoto: thinkstock
Hamburg: Hamburg Hauptbahnhof |

Der Beschuldigte leistet bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand

Hamburg-City Am Freitagabend (31. März) wurde am Hauptbahnhof Hamburg ein 34-Jähriger von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er einen Straßenmusiker mit einem Messer bedrohte. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Ein Streifenteam der Bundespolizei konnte den Tatverdächtigen stellen, zu Boden bringen und fesseln. Das 29 Zentimeter lange Küchenmesser war an seinem Gürtel befestigt. Der Beschuldigte leistete auf dem Weg zum Revier erheblichen Widerstand und bespuckte die Beamten mehrfach. Bei einer Durchsuchung der Kleidung wurde ein Pfefferspray aufgefunden und ebenfalls sichergestellt. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Der Mann muss nun mit mehreren Strafverfahren wegen des Verdachts auf Bedrohung, Widerstand gegen Beamte, Beleidigung und Verstoß gegen das Waffengesetz rechnen. Der bedrohte Straßenmusikant konnte nicht mehr gefunden und befragt werden. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige