Trickdieb bringt Beute zurück

Anzeige
Ein Dieb brachte seine Beute, eine teure Luxusuhr, wieder ins Geschäft zurück Symbolfoto: wb

Täter wurde später vom Verkäufer in der S-Bahn erkannt und von der Polizei festgenommen

City So etwas erlebt selbst die Polizei nicht alle Tage. Bei einem Juwelier in der Mönckebergstraße erschien kürzlich gegen 14.25 Uhr ein Mann und ließ sich einige hochwertige „Breitling“-Uhren zeigen. Nach etwa 20 Minuten verließ der Kunde das Geschäft mit der Bitte, ihm eine bestimmte Uhr zu reservieren. Kurz darauf bemerkte der Verkäufer, dass eines der teuren Stücke verschwunden war. Nur zehn Minuten später tauchte der mutmaßliche Dieb erneut auf. Er ließ sich von demselben Verkäufer beraten, der allerdings zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher war, ob es sich bei dem Mann wirklich um den Täter handelte. Anschließend verabschiedete sich der Kunde erneut. Während Polizisten mit dem Abteilungsleiter des Geschäfts das Überwachungs-Video auswerteten, fand eine Verkäuferin die vermisste, 8.000 Euro teure Uhr – der Täter hatte sie bei seinem zweiten Besuch unauffällig wieder zurückgelegt, wenn auch an eine andere Stelle. Damit ist die Geschichte allerdings noch nicht zu Ende, denn jetzt kommt „Kommissar Zufall“ ins Spiel: Der Verkäufer stieg abends am Hauptbahnhof in die zehn Minuten später abfahrende S-Bahn ein, als er seinen ungewöhnlichen Kunden wiedersah. Er saß im Zug. Die alarmierte Polizei nahm den 46-Jährigen fest. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige